Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Imker feiern den Tag des Heiligen Charalampos

Foto: pravoslavieto.com

Am 10. Februar huldigt die orthodoxe Kirche dem Heiligen Charalampos, dem Wundertäter von Magnesia. Dem Volksglauben zufolge ist der Heilige Charalampius der Beherrscher der Krankheiten, vor allem der Pest. Er gilt auch als Patron der Imker und des Honigs, denn als er wegen seines Glaubens gefoltert wurde, ist es ihm gelungen, seine Wunden mit Honig zu heilen.
An diesem Tag bringen die Menschen Honig in die Kirchen, der geweiht und das ganze Jahr über aufbewahrt wird, um Masern, Hautausschläge und andere Krankheiten zu heilen. Für das Fest werden Rundbrote gebacken, mit Honig bestrichen und mit dem Wunsch nach Gesundheit verteilt.
Der Tag des Heiligen Charalampos wird von den bulgarischen Imkern als ihr Berufsfeiertag verehrt.

mehr aus dieser Rubrik…

Rumjana Belewa erweckt Schätze aus Großmutters Truhe zu neuem Leben

Beim Öffnen von Großmutters Truhe wird jeder von uns von unterschiedlichsten Gefühlen überwältigt – Ergriffenheit, Wertschätzung, Ehrfurcht. Sobald man das handgewebte Linnen berührt, wird man in die Zeit zurückversetzt und sieht vor..

veröffentlicht am 09.02.21 um 17:24

Die bulgarische Weinproduktion blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück

Im bulgarischen Volkskalender nimmt der Februar, im Volksmund auch Malak Setschko genannt, einen wichtigen Platz ein. Es ist der Monat der Weinbauer und Winzer, die mit dem Schnitt der Weinreben beginnen. Der rituelle erste Schnitt der Reben..

veröffentlicht am 02.02.21 um 16:35

Pernik erinnert an „Surwa“ in der örtlichen Regionalbibliothek

Die Regionalbibliothek in der westbulgarischen Stadt Pernik hat den 55. Jahrestag des beliebten Internationalen Festivals der Schembartläufer „Surwa“ mit einer reichhaltigen Ausstellung begangen. Sie zeigt Bücher, Sammlungen, Newsletter,..

veröffentlicht am 31.01.21 um 08:00