Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgaren wollen Investitionen im Gesundheitswesen

Dr. Iwan Madscharow
Foto: Bulgarischer Ärzteverband

73 Prozent der bulgarischen Bürger wünschen sich mehr Investitionen im Gesundheitswesen, weist eine Umfrage des Meinungsforschungszentrums „Trend“ aus, vorgestellt vom Bulgarischen Ärzteverband und der Bulgarischen Pharmazeutikvereinigung. Die Verbände meinten, dass das Gesundheitswesen zwar mehr zu bieten habe als vor 15 Jahren, man sollte es jedoch mit denen in den führenden Ländern vergleichen und nicht mit der Vergangenheit, zitierte BGNES die Organisationen.

„Die Lebenserwartung ist durchschnittlich um 5 Jahre gestiegen. Die Bulgaren leben jedoch im Durchschnitt 7 Jahre weniger, als die Bürger der entwickelten EU-Länder“, äußerte Dr. Iwan Madscharow, Vorsitzender des Bulgarischen Ärzteverbandes. Er forderte mehr Geld für medikamentöse Therapien sowie für die Ausbildung und die Erneuerung des medizinischen Personals. Dr. Madscharow verwies ferner darauf, dass die Effektivität der medizinischen Vorbehandlung erhöht werden müsse.

mehr aus dieser Rubrik…

Premierminister Bojko Borissow

Grüne Impfkorridore bleiben nach dem 9. Mai bestehen

„270.000 weitere Impfdosen sollen am 10. Mai geliefert werden, was bedeutet, dass die grünen Korridore bestehen bleiben“, informierte der scheidende Premierminister Bojko Borissow. Auf einem Arbeitstreffen mit dem Gesundheitsminister Prof. Kostadin..

veröffentlicht am 07.05.21 um 12:35

7. Mai - Internationaler Radiotag

Am 7. Mai 1895 führte der russische Physiker Alexander Popow der Russischen Physikalischen Gesellschaft in St. Petersburg erstmals seinen Apparat zum drahtlosen Senden und Empfangen elektromagnetischer Schwingungen. Im Jahr 1899 koppelte Popow an..

veröffentlicht am 07.05.21 um 12:10
Kamelia Nejkowa

Kamelia Nejkowa zur Vorsitzenden der Zentralen Wahlkommission ernannt

Kamelia Nejkowa ist die neue Vorsitzende der bulgarischen Zentralen Wahlkommission, gab der bulgarische Präsident Rumen Radew nach Konsultationen mit den parlamentarischen Kräften bekannt. Nejkowa wurde von der Partei „Es gibt ein solches Volk“..

veröffentlicht am 07.05.21 um 10:30