Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Rumänien verhängt restriktive Antiepidemiemaßnahmen

Foto: Radio Widin

Ab dem 6. März 2021 (heute Abend) um 21.00 Uhr treten in Rumänien restriktive Maßnahmen für Reisende aus Bulgarien in Kraft, das auf der Liste der sogenannten Länder aus der gelben Zone steht, informierte das Außenministerium. Einreisende, die einen bis zu 72 Stunden alten negativen PCR-Test vorweisen können, unterliegen einer 10-tägigen Quarantäne. Wenn der Aufenthalt bis zu drei Tage dauert und die Einreisenden einen negativen PCR-Test vorlegen können, der bis zu 72 Stunden vor der Einreise in Rumänien gemacht worden ist, brauchen sie keine Quarantäne anzutreten. Einreisende ohne negativen PCR-Test werden für 14 Tage unter Quarantäne gestellt. Das Testergebnis kann auf Papier oder in einem elektronischem Dokument vorliegen, muss jedoch von einem autorisierten Labor ausgestellt werden und die Identifikationsdaten des Getesteten enthalten.
Für Kinder bis einschließlich drei Jahre sowie für Menschen, die in den letzten 90 Tagen erneut geimpft wurden oder eine Covid-19-Erkrankung überwunden haben, ist kein Test erforderlich.
Wichtig! Transitreisende aus Ländern der sogenannten gelben Zone, zu denen auch Bulgarien gehört, müssen ebenfalls einen negativen PCR-Test vorweisen.

mehr aus dieser Rubrik…

Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew

Zum ersten Mal in Bulgarien Kinder gegen Covid-19 geimpft

„ Kinder ohne schwerwiegende Erkrankungen können problemlos vom Familienarzt oder in den Impfzentren geimpft werden “, sagte Hauptgesundheitsinspektor Dozent Dr. Angel Kuntschew. Ab dem 3. Juni dürfen in Bulgarien Minderjährige ab 12 Jahren mit dem..

veröffentlicht am 22.06.21 um 14:15
Vizegesundheitsminister Alexander Slatanow

Aufklärungskampagne über Corona-Impfung unter Roma eingeleitet

„Das Gesundheitsministerium hat Maßnahmen zur Aufklärung der Roma-Minderheit in Bezug auf die Impfung gegen Covid-19 eingeleitet“, teilte der stellvertretende Gesundheitsminister Alexander Slatanow mit. „Es fanden bereits Treffen des Ministeriums..

veröffentlicht am 22.06.21 um 12:40
Stefan Janew

Bulgarien behält Haltung zu Nordmazedonien bei

In Luxemburg wird auf der heute eröffneten Zusammenkunft des Rates für Allgemeine Angelegenheiten die Frage nach dem Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien und Albanien diskutiert. Von bulgarischer Seite wird keine Änderung in der..

veröffentlicht am 22.06.21 um 12:01