Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Noch keine anderen Corona-Mutationen in Bulgarien registriert

Prof. Dr. Todor Kantardschiew
Foto: Archiv BTA

„Über 85 Prozent des in Bulgarien diagnostizierten Coronavirus ist der britischen Mutation zuzuordnen“, äußerte für das Bulgarische Nationale Fernsehen Prof. Dr. Todor Kantardschiew, Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und parasitäre Erkrankungen. Bislang seien die brasilianische, südafrikanische oder nigerianische Mutation noch nicht in Bulgarien aufgetreten. Der Experte versicherte, dass gegen diese Varianten die Impfungen wirksam seien. Bei der nigerianischen Mutation könne sogar ein milderer Krankheitsverlauf beobachtet werden. Prof. Dr. Kantardschiew kündigte an, dass bereits im Herbst eine neue Impfung notwendig werden könnte, falls die jetzige nicht gegen die neuen Coronavirus-Mutationen helfen sollte. Seiner Ansicht nach reiche ein Impfgang bei Patienten aus, die die Krankheit bereits überwunden haben.

mehr aus dieser Rubrik…

Sijka Milewa

Staatsanwaltschaft leitet Untersuchung zu den Machtmissbrauch-Vorwürfen gegen die Regierenden ein

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung zu den Machtmissbrauch-Vorwürfen gegen die Regierenden eingeleitet, die die Geschäftsleute Swetoslaw Iltschowski und Iwan Angelow gegenüber dem Parlamentsausschuss für die Revision der Regierung des..

veröffentlicht am 09.05.21 um 17:16

GERB erwartet ein revanchistisches Interimskabinett

Es ist logisch zu erwarten, dass sich das Interimskabinett wegen allem, was Präsident Rumen Radew über die Regierung von GERB gesagt hat, revanchistisch verhalten wird, erklärte der scheidende Vizepremier Tomislaw Dontschew gegenüber BNR. Er..

veröffentlicht am 09.05.21 um 15:23

Prof. Kantardschiew: Bulgarien soll das Grüne Impfzertifikat der EU noch Anfang Juni einführen

Bulgarien soll zu den ersten Ländern gehören, die das Grüne Impfzertifikat der EU einführen, damit Touristen unter sichereren und kontrollierten Bedingungen nach Bulgarien kommen und Bulgaren ins Ausland reisen können. Das sagte Prof. Todor..

veröffentlicht am 09.05.21 um 13:51