Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Noch keine anderen Corona-Mutationen in Bulgarien registriert

Prof. Dr. Todor Kantardschiew
Foto: Archiv BTA

„Über 85 Prozent des in Bulgarien diagnostizierten Coronavirus ist der britischen Mutation zuzuordnen“, äußerte für das Bulgarische Nationale Fernsehen Prof. Dr. Todor Kantardschiew, Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und parasitäre Erkrankungen. Bislang seien die brasilianische, südafrikanische oder nigerianische Mutation noch nicht in Bulgarien aufgetreten. Der Experte versicherte, dass gegen diese Varianten die Impfungen wirksam seien. Bei der nigerianischen Mutation könne sogar ein milderer Krankheitsverlauf beobachtet werden. Prof. Dr. Kantardschiew kündigte an, dass bereits im Herbst eine neue Impfung notwendig werden könnte, falls die jetzige nicht gegen die neuen Coronavirus-Mutationen helfen sollte. Seiner Ansicht nach reiche ein Impfgang bei Patienten aus, die die Krankheit bereits überwunden haben.

mehr aus dieser Rubrik…

BNR weiterhin vertrauenswürdigste Medienanstalt in Bulgarien

Das Bulgarische Nationale Rundfunk (BNR) ist laut dem digitalen Nachrichtenbericht von Reuters für 2021 erneut die vertrauenswürdigste Medienanstalt in Bulgarien. Das Gros der Bulgaren (72%) vertrauen den Nachrichten des BNR, gefolgt von..

veröffentlicht am 23.06.21 um 12:15

Zentrale Wahlkommission sieht keinen schleichenden Wahlkampf in den Aussagen des Kabinetts

Die Zentrale Wahlkommission hat die Beschwerde einer der für die Parlamentswahlen im Juli eingeschriebenen Koalitionen gegen Interimspremier Stefan Janew und einige Minister der Übergangsregierung zurückgewiesen. Die Koalition sieht in..

veröffentlicht am 23.06.21 um 11:05

Sonderstaatsanwaltschaft klagt Parteichef wegen Spionage an

Die Sonderstaatsanwaltschaft hat beim Sondergerichtshof Anklage gegen einen Parteivorsitzenden erhoben. Er wird der Spionage und der Preisgabe eines Staatsgeheimnisses bezichtigt. Die Staatsanwaltschaft hat weder den Namen der Partei noch des..

veröffentlicht am 23.06.21 um 10:30