Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Erste Reaktion von „Es gibt ein solches Volk“ nach den Wahlen

Slawi Trifonow
Foto: BGNES

„Es gibt ein solches Volk“ wird das gesetzliche Verfahren befolgen. Das postete der Parteivorsitzende Slawi Trifonow auf seiner persönlichen Facebook-Seite. „Im Zusammenhang mit unterschiedlichen politischen Statements und Vorschlägen der letzten Tage möchte ich Folgendes sagen: In der Verfassung ist ein sehr klares gesetzliche Verfahren vorgesehen und wir werden es logischerweise einhalten und befolgen.“
Premier Bojko Borissow hat heute der Partei „Es gibt ein solches Volk“, die aus den Parlamentswahlen als zweitgrößte politische Kraft hervorgegangen ist, vorgeschlagen, ihr 10 seiner Abgeordneten bereitzustellen, um die Bildung eines Kabinetts innerhalb des neuen Parlaments zu unterstützen. „Es ist wichtig für mich, eine stabile Regierung im Land zu haben“, sagte Borissow.

mehr aus dieser Rubrik…

Im Ausland werden 784 Wahllokale eingerichtet

Bulgaren in 68 Ländern werden bei den vorgezogenen Parlamentswahlen am 11. Juli in insgesamt 784 Wahllokalen votieren können, gab das Außenministerium bekannt. Die meisten Wahllokale werden im Vereinigten Königreich eröffnet - 135, gefolgt von..

veröffentlicht am 21.06.21 um 18:28

Bau eines Wolkenkratzers in Sofia gestoppt

Die Direktion für Nationale Baukontrolle hat die Fertigstellung des Wolkenkratzers „Goldenes Jahrhundert“ in Sofia aufgrund einer im Januar 2020 abgelaufenen Baugenehmigung gestoppt. Mitarbeiter des Bauunternehmens „Artex“ haben heute vor dem..

veröffentlicht am 21.06.21 um 18:05
Stojtscho Kazarow

Gesundheitsminister löst den Impfstab auf

Der Nationale Covid-19-Impfstab wird aufgelöst, da er seine Aufgabe erfüllt hat. An seiner Stelle wird ein Beratungsrat zu Impffragen eingerichtet, gab Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow bekannt. Dem neuen Gremium werden keine Mitarbeiter des..

veröffentlicht am 21.06.21 um 15:26