Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Erste Reaktion von „Es gibt ein solches Volk“ nach den Wahlen

Slawi Trifonow
Foto: BGNES

„Es gibt ein solches Volk“ wird das gesetzliche Verfahren befolgen. Das postete der Parteivorsitzende Slawi Trifonow auf seiner persönlichen Facebook-Seite. „Im Zusammenhang mit unterschiedlichen politischen Statements und Vorschlägen der letzten Tage möchte ich Folgendes sagen: In der Verfassung ist ein sehr klares gesetzliche Verfahren vorgesehen und wir werden es logischerweise einhalten und befolgen.“
Premier Bojko Borissow hat heute der Partei „Es gibt ein solches Volk“, die aus den Parlamentswahlen als zweitgrößte politische Kraft hervorgegangen ist, vorgeschlagen, ihr 10 seiner Abgeordneten bereitzustellen, um die Bildung eines Kabinetts innerhalb des neuen Parlaments zu unterstützen. „Es ist wichtig für mich, eine stabile Regierung im Land zu haben“, sagte Borissow.

mehr aus dieser Rubrik…

EU-Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit besucht Bulgarien

Die EU-Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Stella Kyriakidou trifft heute in Bulgarien ein, um mit Präsident Rumen Radew und Gesundheitsminister Dr. Stojcho Kazarow aktuelle Themen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie zu..

veröffentlicht am 17.06.21 um 07:20

Premier hofft auf gemeinsame Position mit Nordmazedonien

Eine offizielle Delegation der Republik Nordmazedonien unter der Leitung von Premierminister Zoran Zaev wird heute in Sofia erwartet . "Wir werden Gespräche auf der Suche nach geeigneten Lösungen führen, die die Völker beider Länder zufriedenstellen",..

veröffentlicht am 17.06.21 um 07:05

Neues Verfahren für europäische delegierte Staatsanwälte eröffnet

Ein neues Verfahren für die Wahl von sechs europäischen delegierten Staatsanwälten wurde eröffnet. Der neue Wettbewerb wurde nötig, nachdem das Kollegium der Europäischen Staatsanwälte nur vier der vorgeschlagenen zehn bulgarischen Richter genehmigt..

veröffentlicht am 16.06.21 um 19:22