Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Erste Reaktion von „Es gibt ein solches Volk“ nach den Wahlen

Slawi Trifonow
Foto: BGNES

„Es gibt ein solches Volk“ wird das gesetzliche Verfahren befolgen. Das postete der Parteivorsitzende Slawi Trifonow auf seiner persönlichen Facebook-Seite. „Im Zusammenhang mit unterschiedlichen politischen Statements und Vorschlägen der letzten Tage möchte ich Folgendes sagen: In der Verfassung ist ein sehr klares gesetzliche Verfahren vorgesehen und wir werden es logischerweise einhalten und befolgen.“
Premier Bojko Borissow hat heute der Partei „Es gibt ein solches Volk“, die aus den Parlamentswahlen als zweitgrößte politische Kraft hervorgegangen ist, vorgeschlagen, ihr 10 seiner Abgeordneten bereitzustellen, um die Bildung eines Kabinetts innerhalb des neuen Parlaments zu unterstützen. „Es ist wichtig für mich, eine stabile Regierung im Land zu haben“, sagte Borissow.

mehr aus dieser Rubrik…

Reduzierung von staatlicher Unterstützung für Parteien verworfen

Nach fünfstündigen Debatten im Parlament wurde der Vorschlag der Partei „Es gibt ein solches Volk“, die staatlichen Subventionen für die Parteien von 4 Euro auf 50 Cent pro Stimme zu senken, verworfen. Für die Senkung der Unterstützung stimmten..

veröffentlicht am 05.05.21 um 19:03

Übergang zu e-Rezepten wird um einen Monat vertagt

Die Einführung der elektronischen Rezepte verzögert sich um einen Monat, gab der zurückgetretene stellvertretende Gesundheitsminister Bojko Penkow bekannt. Der Grund ist, dass die Krankenhäuser noch nicht mit der dafür erforderlichen Software ausgestattet..

veröffentlicht am 05.05.21 um 15:09
Krassimir Waltschew

Schuljahr wird mit Präsenzunterricht beendet

Das Schuljahr wird für alle Klassenstufen mit Präsenzunterricht beendet. Die Zwischen- und Abiturprüfungen werden in den Schulen durchgeführt; auch wird kein Lehrstoff entfallen. Das teilte in Weliko Tarnowo der scheidende Bildungsminister..

veröffentlicht am 05.05.21 um 13:10
/de/tourism/listight">