Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

In Bulgarien wurden keine brasilianischen und südafrikanischen Covid-19-Stämme nachgewiesen

Foto: Nationales Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten

In der ersten Aprilwoche wurde bei fast allen 365 im Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten (NZIP) zur Untersuchung eingereichten Proben die britische Covid-Variante festgestellt. Wie Maria Nikolowa vom NZIP für Nova TV präzisierte, seien in Bulgarien bisher weder die südafrikanische noch die brasilianische Variante des Virus festgestellt worden. Sie fügte hinzu, dass bei der berüchtigten rumänischen Mutation das Virus sich stärker an die Zellen bindet, was in gewisser Weise die Antikörper, die wir gegen die alte Variante gebildet haben, etwas beeinträchtigt. Die Schutzfunktion von Impfstoffen gegen aggressivere Stämme würde die Menschen vor einem schweren Verlauf der Krankheit schützen, glaubt Maria Nikolowa.

mehr aus dieser Rubrik…

"Es gibt ein solches Volk" und GERB mit gleichen Chancen auf Wahlsieg

Die Partei "Es gibt ein solches  Volk" und die Koalition GERB-SDS haben bei den vorgezogenen Wahlen am 11. Juli die gleichen Chancen auf einen Wahlsieg , ergab eine vom Bulgarischen Nationalen Rundfunk bei Gallup International in Auftrag gegebene..

veröffentlicht am 17.06.21 um 14:07

Erster Fall von indischer Variante von Covid-19 in Bulgarien

Der erste Fall der indischen Variante des Coronavirus in Bulgarien wurde vom Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten gemeldet. Die Probe stammt von einem jungen Mann aus Plewen mit einer zeitweiligen Aufenthaltserlaubnis. Er..

veröffentlicht am 17.06.21 um 12:47

Bulgarien – Gastgeber des Verteidigungsforums von Südosteuropa

Am 1. Juli übernimmt Bulgarien den Vorsitz des Prozesses der südosteuropäischen Verteidigungsminister (SEDM). In Vorbereitung auf die Annahme des Mandats weilen Vertreter des amtierenden Präsidenten der Republik Albanien bis zum 18. Juni Sofia. Im..

veröffentlicht am 17.06.21 um 11:20