Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

In Bulgarien wurden keine brasilianischen und südafrikanischen Covid-19-Stämme nachgewiesen

Foto: Nationales Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten

In der ersten Aprilwoche wurde bei fast allen 365 im Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten (NZIP) zur Untersuchung eingereichten Proben die britische Covid-Variante festgestellt. Wie Maria Nikolowa vom NZIP für Nova TV präzisierte, seien in Bulgarien bisher weder die südafrikanische noch die brasilianische Variante des Virus festgestellt worden. Sie fügte hinzu, dass bei der berüchtigten rumänischen Mutation das Virus sich stärker an die Zellen bindet, was in gewisser Weise die Antikörper, die wir gegen die alte Variante gebildet haben, etwas beeinträchtigt. Die Schutzfunktion von Impfstoffen gegen aggressivere Stämme würde die Menschen vor einem schweren Verlauf der Krankheit schützen, glaubt Maria Nikolowa.

mehr aus dieser Rubrik…

Aufträge für Masken, Medikamenten und Atemgeräten unter die Lupe genommen

Die Ergebnisse der Inspektion im Zusammenhang mit den Aufträgen für Atemschutzgeräten, Masken und Medikamenten, die für den Zeitraum des epidemiologischen Notstands aus China gekauft wurden, wurden der Staatsanwaltschaft übergeben. Dies teilte der..

veröffentlicht am 24.06.21 um 10:35

Grenzverkehr zu Griechenland soll erleichtert werden

Maßnahmen zur Erleichterung des Verkehrs am Grenzkontrollpunkt Kulata-Promachonas sollen bis zum 1. Juli bekannt gegeben werden. „Es ist geplant, die Zahl der griechischen Beamten an der verkehrsintensivsten Stelle der bulgarisch-griechischen..

veröffentlicht am 24.06.21 um 09:40

Corona: weniger als 100 Neuinfektionen an einem Tag

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 14.382 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 93 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,65 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 24.06.21 um 08:55