Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Behörden erörtern zusätzliche Lockerung der Maßnahmen

Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow
Foto: Archiv BGNES

„Der Anteil der Corona-Infizierten sinkt, so dass eine weitere Lockerung der Einschränkungsmaßnahmen in Erwägung gezogen wird“, informierte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow bei einem Besuch des Klosters „Hl. Petka“ beim Dorf Muldawa, Bistum Plowdiw. Eine Aufnahme des Besuches wurde in die Facebook-Seite des Ministerpräsidenten Bojko Borissow gestellt.

Prof. Angelow nannte jedoch nicht, welche Maßnahmen konkret gelockert werden sollen. Seiner Ansicht nach deute der Rückgang der Corona-Zahlen darauf hin, dass die Maßnahmen effektiv gewesen seien. Falls die Tendenz beibehalten werden sollte, soll eine weitere Lockerung der epidemiologischen Maßnahmen folgen, stellte der Gesundheitsminister in Aussicht.

mehr aus dieser Rubrik…

Retro-Parade im Zentrum von Sofia

Über 350 Autos aus den 1930er Jahren bis heute haben sich zu einer Retro-Parade vor der „Alexander-Newski-Kathedrale“ in Sofia eingefunden. An der 31. Ausgabe der Retro-Parade nahmen sowohl Autos aus sozialistischen Zeiten als auch klassische Modelle..

veröffentlicht am 12.06.21 um 14:55
Nikolaj Witanow

Keine Herdenimmunität gegen Covid-19 im Herbst

Bis zum Herbst können nicht 70 Prozent der Bulgaren gegen Covid-19 geimpft sein, solange täglich 20.000 Impfungen verabreicht werden. Diese Meinung äußerte der Mathematiker von der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Nikolaj Witanow..

veröffentlicht am 12.06.21 um 14:42
Kiril Petkow

Wirtschaftsminister: Sanierung von Stauseen ist Korruption

Wirtschaftsminister Kiril Petkow erklärte in einem Interview für den Fernsehsender „bTV“, er werde die Staatsanwaltschaft über die Sanierung von Stauseen mit Mitteln der Staatlichen Konsolidierungsgesellschaft signalisieren. „Das ist Korruption“,..

veröffentlicht am 12.06.21 um 12:37