Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

GERB wird Kabinett vorschlagen

Vizepremier Tomislaw Dontschew (l.)
Foto: BGNES

Die GERB-Partei wird ein Kabinett vorschlagen, auch wenn die Chancen sehr gering sind, dass es von der nötigen Mehrheit der Abgeordneten unterstützt wird, teilte auf einer Pressekonferenz im Parteisitz Vizepremierminister Tomislaw Dontschew mit. Obwohl die GERB-Partei die Parlamentswahlen am 4. April gewonnen hatte, hat sie kaum Chancen auf eine Regierungsbildung, da die übrigen Parteien und Koalitionen bisher eine Unterstützung abgelehnt haben. „Wir haben unsere Entscheidungen getroffen und werden der Prozedur laut Verfassung folgen“, erklärte der Vizepremier. Seinen Worten nach sei die GERB-Partei verpflichtet, ein Kabinett vorzuschlagen, das „ab dem ersten Tag arbeitsfähig ist, die Probleme lösen und seine Ziele verfolgen kann“.


mehr aus dieser Rubrik…

BSP fordert schriftliche Vereinbarung mit "Es gibt ein solches Volk“

Die BSP würde eine Regierung der Partei "Es gibt ein solches Volk“ nur dann unterstützen, wenn ein Abkommen mit der Partei von Slawi Trifonow unterzeichnet wird , kündigte die Parteichefin Kornelia Ninowa an. Die endgültige Entscheidung werde aber erst..

veröffentlicht am 28.07.21 um 14:21

Abgeordnete verzichten auf Sommerurlaub

Der von der Partei "Es gibt so ein Volk" vorgelegten Vorschlag, dass die Abgeordneten auf ihren traditionellen einmonatigen Urlaub im August verzichten, wurde mit 119 Abgeordnetenstimmen angenommen. Das Argument war, dass das 46. Parlament erst vor einer..

veröffentlicht am 28.07.21 um 13:27
Innenminister Bojko Raschkow

Innenminister behauptet: Hunderte von Bürgern abgehört

„Hunderte bulgarische Staatsbürger wurden auf Ersuchen der Sonderstaatsanwaltschaft und mit Genehmigung des Sondergerichtshofs abgehört.“ Dies sagte der Innenminister der Übergangsregierung Bojko Raschkow im Parlament während einer Anhörung,..

veröffentlicht am 28.07.21 um 12:44