Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Heute soll das Dekret zur Einberufung des Parlaments veröffentlicht werden

Foto: BGNES

Das Dekret des Präsidenten zur Einberufung der ersten Sitzung der neu gewählten 45. Volksversammlung am 15. April 2021 wird voraussichtlich heute in einer Sonderausgabe des Staatsanzeigers veröffentlicht. Das Dekret wurde gestern von Präsident Rumen Radew unterzeichnet.

Nach der Einberufung der ersten Parlamentssitzung wird der Präsident Konsultationen mit den im Parlament vertretenen Parteien abhalten. Danach übergibt er der größten Parlamentsfraktion, die von GERB/SDS, das Mandat zur Regierungsbildung.

Wenn GERB/SDS keine Regierung aufstellen kann, wird der Präsident das Mandat der zweitgrößten Partei „Es gibt ein solches Volk“ übergeben.

Wenn sie auch keine Regierung bildet, hat der Präsident die Möglichkeit, eine Parlamentsfraktion seiner Wahl mit der Regierungsbildung zu beauftragen, berichtete unsere Reporterin Mira Stefanowa.

mehr aus dieser Rubrik…

Verfassungsgericht

Verfassungsgericht: Geschlecht ist lediglich ein biologischer Begriff

Der Begriff „Geschlecht“ sei laut Verfassung nur im biologischen Sinne zu verstehen, hat das Verfassungsgericht mit 11 Ja-Stimmen geurteilt. Nur Georgi Angelow war dagegen, teilte das Gericht mit. Die Frage: „Wie ist der in der Verfassung..

veröffentlicht am 26.10.21 um 13:49
Plamen Dimitrow

Bulgariens größte Gewerkschaft warnt vor Unruhen

Die Inflationsfaktoren verstärken sich. Die Preise steigen weiter an. Die Konföderation der unabhängigen Gewerkschaften Bulgariens (KNSB) prognostiziert eine jährliche Inflationsrate von über 6 Prozent. Deshalb besteht der Gewerkschaftsbund auf eine..

veröffentlicht am 26.10.21 um 13:37

Vorschlag zur Abschaffung des Kaufs bulgarischer Staatsbürgerschaft

Die Übergangsregierung schlägt vor, den Erwerb der bulgarischen Staatsbürgerschaft als Gegenleistung für Investitionen zu verbieten. Das sieht ein Entwurf zur Änderung des bulgarischen Staatsbürgerschaftsgesetzes vor. Geplant ist die Abschaffung..

veröffentlicht am 26.10.21 um 10:52