Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bis Juni soll Herdenimmunität erreicht sein

Prof. Todor Kantardschiew
Foto: Archiv

„Bis Juni dieses Jahres werden zureichende Mengen an RNA-Impfstoffen in Bulgarien eintreffen und es kann eine Herdenimmunität ausgebildet werden“, teilte in einem Interview für das Bulgarische Nationale Fernsehen Prof. Todor Kantardschiew mit; er ist Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und parasitäre Erkrankungen und Mitglied des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung.

Prof. Kantardschiew kommentierte, dass Bulgarien die Einführung eines Impf-Passes begrüße. „Wir sind ein Tourismusland und ich denke, dass unsere Nachbarn und auch die Europäische Union alles unternehmen, damit freiere aber kontrollierte Reisemöglichkeiten eröffnet werden“, sagte der Experte.

Bis in zwei Wochen werden die Ergebnisse von Tests erwartet, ob eine zweite Impfung mit einem anderen Impfstoff sinnvoll sei. Dann stehe die rechtliche Regelung des Sachverhalts aus, kommentierte Prof. Kantardschiew.


mehr aus dieser Rubrik…

Wähler sollen über Wahlform entscheiden

Die GERB-Partei legte ein Projekt zur Änderung des Wahlgesetzes und zur Rückkehr zur gemischten Form der Stimmabgabe mit Papierstimmzetteln und Wahlgeräten vor. Das teilte der GERB-Abgeordnete Radomir Tscholakow auf einer Pressekonferenz im..

veröffentlicht am 30.07.21 um 13:05
Innenminister Bojko Raschkow

Zunehmender Migrantendruck an der Grenze

„Der Migrationsdruck auf das Land steigt, ist aber keine Sonderlage.“ So bewertete der Innenminister der Übergangsregierung Bojko Raschkow die Lage auf eine parlamentarische Anfrage hin. Der Minister stellte klar, dass die Route durch Südosteuropa..

veröffentlicht am 30.07.21 um 11:15
Staatspräsident Rumen Radew

Mandat zur Regierungsbildung soll am 30. Juli erteilt werden

Staatspräsident Rumen Radew wird am 30. Juli um 17 Uhr OEZ das Mandat zur Regierungsbildung übergeben, teilte das Staatsoberhaupt in Plewen mit. „Ich habe den Parteien Zeit gegeben. Der konstruktive Dialog zerfällt. Momentan hört man statt des..

veröffentlicht am 30.07.21 um 10:25