Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

EU-Gerichtshof: Bulgarisches Kind mit zwei Müttern hat Anspruch auf einen Ausweis

Juliane Kokott
Foto: euractiv.com

Bulgarien muss Ausweispapiere für ein Kind mit zwei Müttern ausstellen, die in gleichgeschlechtlicher Ehe leben. So lautet die Stellungnahme von Juliane Kokott, Generalanwältin am Gerichtshof der Europäischen Union. Es geht um die Ehe und das Kind einer britischen und einer bulgarischen Frau, die in Spanien anerkannt sind, wo das Paar lebt. Die bulgarischen Behörden jedoch weigerten sich, zwei Mütter in der Geburtsurkunde des Kindes einzutragen.

In diesem Fall gibt der Europäische Gerichtshof nur eine Stellungnahme ab, kann Bulgarien jedoch nicht zwingen, die Ehe oder die Elternrechte über das Kind anzuerkennen.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien bewegt sich auf orange Zone zu

Innerhalb weniger Tage werde Bulgarien in die „orange Zone“ der Covid-19-Pandemie rutschen, so dass die Epidemie-Maßnahmen verschärft werden müssen, kündigte der stellvertretende Gesundheitsminister Dr. Dimitar Petrow für bTV an. Sie werden..

veröffentlicht am 04.08.21 um 09:33

Coronavirus: 462 Neuinfizierte

462 Neuinfizierte wurden in den vergangenen 24 Stunden wurden nach 16.656 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) registriert. Das macht 2,77 Prozent der Tests aus, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 04.08.21 um 08:57

Änderungen in der Liste der Staaten in der roten Zone

Ab Mittwoch, 4. August , werden die Niederlande, Tunesien und Kuwait aus der roten Covid-19-Zone gestrichen und in die Liste der Länder der orangen Zone aufgenommen. Luxemburg wechselt von der orangen in die grüne Zone, das Fürstentum Monaco in die..

veröffentlicht am 04.08.21 um 07:15