Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Parlamentsausschuss revidiert Regierungsführung von Bojko Borissow

| aktualisiert am 16.04.21 um 16:49
Foto: BGNES

Die Abgeordneten haben die Einrichtung einer zeitweiligen Kommission zur Untersuchung von Missbräuchen gebilligt. Sie wird damit beauftragt, die Verwaltung von Geldern durch die Regierung von Bojko Borissow, durch Ministerien, Staatsorgane und staatliche Unternehmen auf Missbrauch zu überprüfen. 214 Abgeordnete, darunter von GERB-SDS, haben den Vorschlag unterstützt. Der Kommission wird Maja Manolowa von „Erhebe dich! Fratzen raus!“ vorstehen. Es soll ein Zeitraum von 10 Jahren einer Prüfung unterzogen werden. Die Abgeordneten lehnten den Vorschlag von GERB-SDS ab, dass die Kommission ständigen Charakter hat. Sie wird aus 18 Mitgliedern bestehen – je drei aus jeder Parlamentsfraktion, berichtete unsere Reporterin Dobrina Karambolowa.

Ohne die Stimmen von GERB hat das Parlament Bojko Borissow auf Vorschlag von Maja Manolowa verpflichtet, am 21. April im Parlament zu erscheinen und den Plan für eine nachhaltige Entwicklung Bulgariens vorzulegen. Borissow sollte den Plan heute vorstellen, ist aber in den Urlaub gegangen.

mehr aus dieser Rubrik…

Georgi Panajotow

Verteidigungsminister: Blackbox der abgestürzten MiG könnte gefunden werden

Es besteht Hoffnung, dass die Blackbox des über dem Schwarzen Meer bei Schabla abgestürzten Kampfjets MiG-29 gefunden wird. Das gab Verteidigungsminister Georgi Panajotow bekannt. Am 9. Juni ist Major Valentin Terziew während eines Trainingsfluges..

veröffentlicht am 21.06.21 um 19:25

Kinder ab 12 können eine Impfung gegen Covid-19 erhalten

Kinder ab 12 Jahre können laut dem Gesundheitsministerium mit dem Impfstoff von „Pfizer-Biontech“ gegen Covid-19 geimpft werden. Die Impfung wird mit einer von den Eltern ausgefüllten Einverständniserklärung durchgeführt. Bei einem Treffen mit der..

veröffentlicht am 21.06.21 um 18:53

Im Ausland werden 784 Wahllokale eingerichtet

Bulgaren in 68 Ländern werden bei den vorgezogenen Parlamentswahlen am 11. Juli in insgesamt 784 Wahllokalen votieren können, gab das Außenministerium bekannt. Die meisten Wahllokale werden im Vereinigten Königreich eröffnet - 135, gefolgt von..

veröffentlicht am 21.06.21 um 18:28