Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Mehrheitswahlen – bei einem sicheren Parlament

Slawi Trifonow
Foto: BGNES

Der Parteivorsitzende von „Es gibt ein solches Volk“ Slawi Trifonow kritisierte die Absicht von GERB, dem Parlament einen Gesetzentwurf zur Änderung des Wahlsystems von einem Verhältnis- zu einem Mehrheitswahlsystem vorzulegen.
„Warum hat GERB das Mehrheitswahlsystem nicht vor fast fünf Jahren akzeptiert, als sie an der Macht war und als in einem gesetzlich abgehaltenen Referendum zweieinhalb Millionen bulgarische Bürger sich für ein Mehrheitswahlsystem ausgesprochen haben? Die Antwort ist simpel: Wenn sie vor dem Problem stehen, ihre Macht zu verlieren, bedienen sich diese Menschen der Hinhaltetaktik“, postete Slawi Trifonow auf Facebook. Ihm zufolge ist GERB eine toxische Partei, die nicht die Zeit bekommen wird, die sie will. Er weist darauf hin, dass zur Einführung eines Mehrheitswahlsystems ein sicheres und friedvolles Parlament erforderlich ist, um die damit verbundenen technologischen Probleme anzugehen.

Das Referendum zur Einführung eines Mehrheitswahlsystems fand 2016 auf Initiative von Slawi Trifonow statt.


mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Zahl der Neuinfektionen hält sich unter 1 Prozent

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 13.668 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests)  110 neue Covid-19-Fälle  registriert, die 0,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals..

veröffentlicht am 18.06.21 um 09:19

Start frei für den längsten Meeres-Marathon in Bulgarien

Die Schwimm-Challenge ist 6.400 Meter lang und blickt auf eine 50-jährige Tradition in Burgas zurück. Der Startschuss des Schwimm-Marathons fällt heute auf der Insel „Hl. Anastasia“ um exakt 9.30 Uhr. Das Finale ist traditionell die Brücke der..

veröffentlicht am 18.06.21 um 08:35

9. Nationales Treffen der Schafzüchter und Folklorefans bei Arbanassi

In der Nähe des Dorfes Arbanassi bei Weliko Tarnowo startet heute unweit vom Peter-und-Pauluskloster die neunte Ausgabe des Nationalen Festivals der Schafzüchter. Im Laufe von drei Tagen, vom 18. bis zum 20. Juni, geben sich Branchenfachleute aus dem..

veröffentlicht am 18.06.21 um 08:20