Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

EK genehmigt 562,5 Millionen Euro im Rahmen der REACT-EU-Initiative - auch für Bulgarien

Foto: BGNES

Die Europäische Kommission hat im Rahmen der REACT-EU-Initiative zusätzliche Mittel für Bulgarien, Frankreich, Finnland und Litauen in Höhe von 562,5 Millionen Euro bewilligt. Sie sollen zur Erholung von der Covid-19-Pandemie beitragen.
Für Bulgarien werden die Mittel nach Änderungen des operationellen Programms „Wachstumsregionen“ bereitgestellt und sollen dauerhafte Änderungen der Infrastruktur und eine Modernisierung der medizinischen Dienstleistungen bewirken.

mehr aus dieser Rubrik…

„Ciela Norma“ legt akzeptables Preisangebot für Wahlgeräte vor

Die Firma „Ciela Norma“ hat der Zentralen Wahlkommission (ZIK) eine Preisofferte zur Sicherung der maschinellen Abstimmung bei den Parlamentswahlen am 11. Juli unterbreitet, die in den Rahmen der von ZIK dafür vorgesehenen 4,35 Millionen Lewa passt...

veröffentlicht am 12.06.21 um 17:39
Angel Dimitrow

Treffen der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission endet ohne Ergebnis

Das jüngste Treffen der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission zu historischen und Bildungsfragen habe zu einer Vertiefung der Widersprüche zwischen beiden Ländern geführt. Das sagte der bulgarische Co-Vorsitzende der Kommission Prof. Angel Dimitrow..

veröffentlicht am 12.06.21 um 16:04

Schwerer Unfall während „Rallye Sliwen“

Der türkische Rennfahrer und vorläufige Tabellenführer Uğur Soylu wurde bei einem Unfall während der „Rallye Sliwen“ schwer verletzt. Er hat sich Prellungen und einen Wirbelbruch zugezogen, während sein Navigator Aras Dinçer ohne Verletzungen..

veröffentlicht am 12.06.21 um 15:54