Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Kornelia Ninowa: BSP wird keine Regierung von GERB unterstützen

| aktualisiert am 17.04.21 um 17:34
Kornelia Ninowa
Foto: BGNES

Nach zweistündigen Debatten hat hat der Nationalrat der Bulgarischen Sozialistischen Partei beschlossen, das Präsidentschaftskandidatenpaar Rumen Radew – Ilijana Jotowa für eine zweite Amtszeit zu unterstützen. Die Entscheidung wurde mit 122 Ja-Stimmen getroffen. Gewählt haben die Mitglieder des Rates auch eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung der Parteivorsitzenden Kornelia Ninowa, Christian Wigenin und anderer, die Gespräche mit dem Staatsoberhaupt führen wird

Vor der Sitzung haben Vertreter der BSP-Jugendorganisation den Rücktritt von Kornelia Ninowa gefordert.

Die BSP-Fraktion wird eine von GERB vorgeschlagene Regierung nicht unterstützen, erklärte die BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa während eines Briefings nach dem Plenum der Partei. Man werde Konsultationen mit der zweitgrößten politischen Formation „Es gibt ein solches Volk“ führen und unter bestimmten Bedingungen würde die Linke ihr Kabinett unterstützen, ohne jedoch daran teilzunehmen. Die Frage über die Einberufung eines BSP-Kongresses wurde auf der Parteitagung nicht angesprochen, daher wird er nicht abgehalten. „Jeder hat das Recht, seine Meinung zu äußern und meinen Rücktritt zu verlangen. Ich habe mich bei niemandem entschuldigt“, sagte Kornelia Ninowa.

mehr aus dieser Rubrik…

Mediana: „Es gibt ein solches Volk“ überholt GERB mit 3%

Laut einer Umfrage der Meinungsforschungsagentur Mediana, die mit eigenen Mitteln durchgeführt wurde, wird das nächste Parlament aus 7 politischen Kräften bestehen. 24% der Wähler würden für "Es gibt so ein Volk" stimmen, die ehemaligen Machthaber von..

veröffentlicht am 16.06.21 um 16:58

Prinzipien können Minister verschiedener politischer Couleur vereinen

Die Übergangsregierung habe bewiesen, dass sich Minister mit unterschiedlichen politischen Überzeugungen um klaren Prinzipien, Prioritäten und Werte vereinen können , erklärte Präsident Rumen Radew bei einem Arbeitstreffen mit den Botschaftern der..

veröffentlicht am 16.06.21 um 16:27
Андрей Кузманов

Missbrauch auch im Sportministerium festgestellt

Der amtierende Sportminister Andrej Kusmanow veröffentlichte Missstände auch im Sportministerium. Allein im vergangenen Jahr seien 2,5 Millionen Euro an vier Nichtregierungsorganisationen im Sportbereich verteilt worden, von denen drei von einer Person..

veröffentlicht am 16.06.21 um 15:40