Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Lockerung der Corona-Maßnahmen in Bulgarien muss verlangsamt werden

Foto: Archiv

Der nationale Hauptgesundheitsinspektor und Mitglied des bereits aufgelösten Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und -Bekämpfung, Dozent Angel Kuntschew, warnte davor, dass die Lockerung der Corona-Maßnahmen unweigerlich Auswirkungen auf die Morbidität haben wird.

In einem Interview mit dem BNR sagte er, er würde empfehlen, die bevorstehende Eröffnung von Nachtclubs nicht zuzulassen. Darüber hinaus ist es laut Kuntschew notwendig, ein Koordinierungsgremium im Kampf gegen Covid-19 zu haben, da der Epidemieprozess weitergeht und Entscheidungen getroffen werden müssen.

Der Hauptgesundheitsinspektor bezeichnete die jetzige Situation in Bulgarien als „Tanz auf der Rasierklinge, den das Land ziemlich erfolgreich bewältigt", wobei die hohe Sterblichkeit auch auf den schlechten Gesundheitszustand der Bulgaren – Herzinfarkte, Schlaganfälle, Fettleibigkeit usw. – zurückzuführen sei.

In Bezug auf die Impfstoffe erklärte der Epidemiologe, dass eine Kampagne mit präzisen und klaren Botschaften unbedingt erforderlich sei, damit die Bürger über die Vorteile von den Impfstoffen gut informiert werden könnten.


mehr aus dieser Rubrik…

MiG-29 sind intakte Flugzeuge, behauptet der Kommandant des Luftwaffenstützpunkts Graf Ignatiewo

Der Kommandant des Luftwaffenstützpunkts Graf Ignatiewo, Gen. Nikolai Rusew, bezeichnete als "Spekulationen" die Vorwürfe, die russischen MiG-29-Flugzeuge seien veraltet und hätten technische Probleme. Am 9. Juni stürzte bei einer Übung über dem..

veröffentlicht am 13.06.21 um 11:01

Corona: 81 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 8.339 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 81 neue Covid-19-Fälle registriert, die weniger als 1 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über..

veröffentlicht am 13.06.21 um 09:35

Das Musiktheater lädt zu Aufführungen unter freiem Himmel ein

Mit der Aufführung „Ein Abend mit den Broadway Hits“ eröffnet das Musiktheater „Stefan Makedonski“ sein „Sofia Festival“. Auf einer eigens dafür gebauten Bühne mit 560 Sitzplätzen im Park vor der Militärakademie werden am 25. Juni Melodien aus..

veröffentlicht am 13.06.21 um 08:30