Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Zwei bulgarische Diplomaten in Moskau zur Persona non grata erklärt

Foto: BGNES

Der bulgarische Botschafter in Moskau, Atanas Krastin, wurde in das Außenministerium der Russischen Föderation beordert, um eine diplomatische Note für reziproke Maßnahmen entgegenzunehmen. Es ist eine Antwort auf die Ausweisung von zwei russischen Diplomaten wegen Spionage am 22. März aus Sofia.

Die Nachricht verbreitete Ria Novosti unter Berufung einer Quelle aus dem Außenministerium. Sie wurde auch vom bulgarischen Außenministerium bestätigt.


mehr aus dieser Rubrik…

Aktualisierung der Länderliste nach Farbzonen die für Einreise nach Bulgarien

Ab Mittwoch, dem 29. September, wechselt Schweden in die Liste der Länder in der grünen Zone. Polen, die Slowakei, Ungarn, Finnland, der Vatikan, Tschechien, Luxemburg, Rumänien, Dänemark, Italien, Spanien und Malta bleiben unverändert im grünen..

veröffentlicht am 28.09.21 um 16:36
Stojtscho Kazarow

Gesundheitsminister: Grund für Impfskepsis ist unzureichende Aufklärungskampagne

„Mehr Covid-19-Infizierte, Krankenhausaufenthalte und Tote – das ist die Folge der geringen Impfrate in Bulgarien“. Das erklärte Gesundheitsminister Stojtscho Kazarow in einem Interview für die österreichischen Medien , zitiert vom..

veröffentlicht am 28.09.21 um 15:04

"European Spartan Exercise 2021" findet in Bulgarien statt

Bis zum 8. Oktober ist unser Land Gastgeber der europäischen Flugausbildung für militärische Transportflugzeuge der EU-Mitgliedstaaten „European Spartan Exercise 2021“. Die Manöver finden auf den Flughäfen Tscheschnegirowo und Besmer statt. An der..

veröffentlicht am 28.09.21 um 12:21