Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

BSP: Bojko Borissow hat seine Positionen im Energiesektor untermauert

Kornelia Ninowa
Foto: BGNES

Die parlamentarischen Parteien, die eine Veränderung wollten, haben Bojko Borissow geholfen, seine Positionen im Energiesektor zu untermauern, nachdem sie den Vorschlag der BSP für ein Moratorium für alle Deals und Rochaden in den Verwaltungsräten seitens der zurückgetretenen Regierung abgelehnt haben. Das erklärte die BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa. Sie wies darauf hin, dass binnen 24 Stunden die Leiter der wichtigsten Unternehmen im bulgarischen Energiesektor wie dem Kernkraftwerk „Kosloduj“, der Bulgarischen Energieholding und anderer ausgetauscht wurden. Sie hat versprochen, dass die BSP morgen mehr Informationen über das Geschehen im Energiesektor geben wird, berichtete der Reporter Daniel Inkow.

mehr aus dieser Rubrik…

Erleichterte Einreise für Bürger aus 14 EU-Staaten

Ab dem 1. Dezember entfällt für Einreisende aus 14 EU-Ländern die Anforderung, dass neben dem Grünen Zertifikat auch ein negativer PCR-Test vorzulegen ist. Das teilte die Tourismusministerin Stella Baltowa mit. Es werde erwartet, dass die am 18...

veröffentlicht am 26.11.21 um 18:49

Bulgarien mit verbesserten Epidemie-Daten

In Bezug auf Neuinfektionen, Krankenhauseinweisungen und Sterblichkeit sei eine verbesserte epidemische Situation im Land zu beobachten. Bulgarien stehe kurz davor, die dunkelrote Morbiditätszone für Covid-19 zu verlassen , zeigen die Daten des..

veröffentlicht am 26.11.21 um 16:28

Neuausrichtung von SDS gefordert

Austritt aus der Koalition GERB-SDS und Rücktritt der Parteiführung der SDS forderte Dontcho Slatew, Mitglied des Nationalen Exekutivrates der SDS und Vertreter für Südostbulgarien.  Die Tatsache, dass die SDS nur noch einen Abgeordneten im 47...

veröffentlicht am 26.11.21 um 15:46