Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

BSP: Bojko Borissow hat seine Positionen im Energiesektor untermauert

Kornelia Ninowa
Foto: BGNES

Die parlamentarischen Parteien, die eine Veränderung wollten, haben Bojko Borissow geholfen, seine Positionen im Energiesektor zu untermauern, nachdem sie den Vorschlag der BSP für ein Moratorium für alle Deals und Rochaden in den Verwaltungsräten seitens der zurückgetretenen Regierung abgelehnt haben. Das erklärte die BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa. Sie wies darauf hin, dass binnen 24 Stunden die Leiter der wichtigsten Unternehmen im bulgarischen Energiesektor wie dem Kernkraftwerk „Kosloduj“, der Bulgarischen Energieholding und anderer ausgetauscht wurden. Sie hat versprochen, dass die BSP morgen mehr Informationen über das Geschehen im Energiesektor geben wird, berichtete der Reporter Daniel Inkow.

mehr aus dieser Rubrik…

Protest gegen gestoppte Reparaturen an der Straße nach Rumänien

Einwohner des Dorfes Kardam protestierten erneut wegen des kritischen Zustands der 7 Kilometer langen Straße von der Stadt General Toschewo bis zur Grenze zu Rumänien am Grenzübergangspunkt Kardam. Der Abschnitt sollte bis Oktober repariert werden,..

veröffentlicht am 03.12.21 um 14:10
Surab Pololikaschwili und Stella Baltowa

Bulgarien will sich aktiv an der Arbeit der WTO beteiligen

Die Tourismusministerin Stella Baltowa hat den Generalsekretär der Welttourismusorganisation WTO Surab Pololikaschwili mit der Absicht Bulgariens bekannt gemacht, Gastgeber des 68. Treffens der Regionalkommission „Europa“ im Jahr 2023 zu sein. Das..

veröffentlicht am 03.12.21 um 14:06

Demonstranten begrüßen neue Abgeordnete mit Protest

Umweltschützer organisierten einen Protest zur offiziellen Eröffnung der 47. Volksversammlung. „Greenpeace Bulgaria“ begrüßte die Abgeordneten mit einer Flasche „Kohlen-Wasser“, um die neuen Abgeordneten auf die negativen Auswirkungen des..

veröffentlicht am 03.12.21 um 13:48
Подкасти от БНР