Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Lage im Schwarzmeerraum erörtert

| aktualisiert am 22.04.21 um 16:50
Foto: Verteidigungsministerium

Es seien zunehmend Risiken und Bedrohungen für die europäische Ordnung und Sicherheit sowie eine wachsende Tendenz für Konflikte in der unmittelbaren Nähe der EU-Grenzen zu beobachten, erklärte Verteidigungschef Admiral Emil Eftimow nach seinem Treffen mit dem Vorsitzenden des EU-Militärausschusses General Claudio Graziano. Eftimow habe auf die Notwendigkeit hingewiesen, die Kooperation der euroatlantischen Strukturen bei Projekten wie die militärische Mobilität und Interaktion bei Krisen fortzusetzen, informierte der Reporter Dobromir Widew.

Bei einem Treffen mit Graziano betonte der zurückgetretene Premierminister Bojko Borissow, dass in den letzten vier Jahren Dutzende von Militärübungen in unserem Land stattgefunden haben. Er erinnerte daran, dass Bulgarien neue Mehrzweckkampfflugzeuge F-16 Block 70 gekauft hat und darauf hinarbeitet, auch zwei neue Schiffe zu kaufen.

mehr aus dieser Rubrik…

Радостин Василев

Bis Ende der Woche könnte es ein Kabinett geben

Bis Ende der Woche wird voraussichtlich die Zusammensetzung der Regierung der Partei „Es gibt ein solches Volk“ bekannt gegeben werden, sagte gegenüber Journalisten der Abgeordnete der Parlamentsfraktion Radostin Wassilew. Heute wurden Gespräche..

veröffentlicht am 26.07.21 um 17:19

Teufelsbrücke unter Bewerbern für UNESCO-Liste des Weltkulturerbes

Die Gemeinde Ardino im Bezirk Kardzhali wird bei der UNESCO die Aufnahme der emblematischen Teufelsbrücke in die Liste des Weltkulturerbes beantragen. Die Steinkonstruktion wurde im 14. Jahrhundert erbaut und war eine der Hauptstraßenverbindungen der..

veröffentlicht am 26.07.21 um 17:07

Verwarnung für Bulgarien aus Brüssel wegen Nichtanwendung von Urheberrechtsrichtlinie

Die Europäische Kommission hat im Rahmen der Urheberrechtsrichtlinie im gemeinsamen digitalen Markt ein Strafverfahren gegen Bulgarien und 22 weitere Länder eingeleitet. Unser Land ist seiner Informationspflicht nicht nachgekommen, wie es seine..

veröffentlicht am 26.07.21 um 16:56