Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

GERB ruft Gericht wegen dem vom Parlament gebilligtem Moratorium an

Dessislawa Atanassowa
Foto: BGNES

Die Vorsitzende der Parlamentsfraktion der GERB-Partei Dessislawa Atanassowa gab bekannt, dass sie das Verfassungsgericht um eine Auslegungsentscheidung zum Moratorium bitten werden, welches heute von der Volksversammlung gebilligt wurde. Die Partei wird das Gericht auch anrufen, das von den Abgeordneten verhängte Verbot für verfassungswidrig zu erklären.

„Diese Entscheidung betrifft Bereiche des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens und wurde ohne die Kenntnis getroffen, welche Konsequenzen sie haben wird“, wurde Dessislawa Atanassowa von BGNES zitiert.
Wir erinnern Sie daran, dass das Parlament ein Verbot für die von der zurückgetretenen Regierung vergebenen Konzessionen und vorgenommenen Ernennungen von Beamten verhängt hat.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien und Tschechien tauschen aktiv Informationen zu Varbetice aus

Der intensive Informationsaustausch zwischen Bulgarien und Tschechien über die Ermittlungen zu den Explosionen im Munitionsdepot in Varbetice, bei denen der Name des bulgarischen Waffenhändlers Emilian Gebrew genannt wurde, dauert an . Das wurde nach..

veröffentlicht am 11.06.21 um 15:35
Violeta Komitowa

Die Baukammer beklagt sich über die Übergangsregierung

Die Kammer der bulgarischen Bauunternehmer hat Präsident Rumen Radew eine Protesterklärung zukommen lassen. Die Baufirmen sind mit der Arbeit der Übergangsregierung und speziell von der Ministerin für Regionalentwicklung und Städtebau Arch. Violeta..

veröffentlicht am 11.06.21 um 14:08
Laura Kövesi

Neues Verfahren zur Wahl bulgarischer Staatsanwälte in der Europäischen Staatsanwaltschaft eingeläutet

Die Europäische Staatsanwaltschaft ist keine ausländische Institution. Sie dient den europäischen Bürgern. Das sagte die Europäische Generalstaatsanwältin Laura Kövesi auf einer Pressekonferenz im Europahaus in Sofia . „Wir werden Verbrechen mit..

veröffentlicht am 11.06.21 um 13:49