Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

GERB-SDS werden keine Regierung stellen

| aktualisiert am 23.04.21 um 11:06
Ministerpräsident Bojko Borissow
Foto: Facebook / Boyko Borissov

Der scheidende Ministerpräsident Bojko Borissow teilte auf seiner Facebook-Seite mit, dass die Koalition GERB-SDS das Mandat zur Regierungsbildung zurückgeben werde. Er prognostiziert, dass auch die zweitstärkste Fraktion – die der Partei „Es gibt ein solches Volk“ kein Kabinett bilden werde.

Bevor es zu der Entscheidung von GERB-SDS kam, hatte sie erfolglos versucht, Gespräche mit der Koalition „Demokratisches Bulgarien“ und der Partei „Es gibt ein solches Volk“ über eine Regierungsbildung aufzunehmen, die jedoch von beiden politischen Formationen entschieden abgelehnt wurden.

Der für den Premierministerposten nominierte Abgeordnete Daniel Mitow gab offiziell das Mandat wieder an den Staatspräsidenten zurück.

Laut Verfassung muss Staatspräsident Rumen Radew nun das Mandat zur Regierungsbildung der zweitstärksten Parlamentsfraktion – die der Partei „Es gibt ein solches Volk“ überreichen.

mehr aus dieser Rubrik…

Neuer Protest vor der Gerichtskammer

Der heutige Protest der Initiative „Gerechtigkeit für alle“ ist auch gegen die Wahl von Valentina Madscharowa zur ständigen Chefin der Sonderstaatsanwaltschaft gerichtet. 

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:36

Unternehmer und Bürger bestehen auf Öffnung von Ilinden-Exohi

Heute Abend haben sich Bürger auf der Verkehrsstraße Goze Deltschew-Drama zu einem Protest eingefunden. Grund für ihre Unzufriedenheit ist der geschlossene Grenzkontrollpunkt „Ilinden-Exohi“. Nachdem die Versuche regionaler Behörden in beiden..

veröffentlicht am 23.06.21 um 19:13

Bulgarische Geflügelzucht vor dem Bankrott

Die industrielle Geflügelzucht in Bulgarien steckt in der Krise. Sollten keine dringenden Maßnahmen ergriffen werden, drohen Massenpleiten, mahnen Branchenvertreter. Grund für das Problem ist zum einen, dass die Einkaufspreise von Eiern und..

veröffentlicht am 23.06.21 um 17:32