Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

GERB-SDS werden keine Regierung stellen

| aktualisiert am 23.04.21 um 11:06
Ministerpräsident Bojko Borissow
Foto: Facebook / Boyko Borissov

Der scheidende Ministerpräsident Bojko Borissow teilte auf seiner Facebook-Seite mit, dass die Koalition GERB-SDS das Mandat zur Regierungsbildung zurückgeben werde. Er prognostiziert, dass auch die zweitstärkste Fraktion – die der Partei „Es gibt ein solches Volk“ kein Kabinett bilden werde.

Bevor es zu der Entscheidung von GERB-SDS kam, hatte sie erfolglos versucht, Gespräche mit der Koalition „Demokratisches Bulgarien“ und der Partei „Es gibt ein solches Volk“ über eine Regierungsbildung aufzunehmen, die jedoch von beiden politischen Formationen entschieden abgelehnt wurden.

Der für den Premierministerposten nominierte Abgeordnete Daniel Mitow gab offiziell das Mandat wieder an den Staatspräsidenten zurück.

Laut Verfassung muss Staatspräsident Rumen Radew nun das Mandat zur Regierungsbildung der zweitstärksten Parlamentsfraktion – die der Partei „Es gibt ein solches Volk“ überreichen.

mehr aus dieser Rubrik…

Sechs Parteien kommen mit Sicherheit ins neue Parlament

Drei Wochen vor den Parlamentswahlen besteht zwischen der Koalition GERB-SDS und der Partei „Es gibt ein solches Volk“ ein Unterschied von 1,5 Prozent Wählerstimmen, weist eine landesweite repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur..

veröffentlicht am 22.06.21 um 09:45

Corona: Zahl der aktiven Fälle unter 10.000 gesunken

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 16.070 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 120 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,75 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 22.06.21 um 08:45
Stefan Janew

Premier Janew und der Nationale Gemeindeverband besprechen die anstehenden Wahlen

Die Abhaltung freier, fairer und demokratischer Wahlen wird eines der Themen während des heutigen Treffens zwischen Premierminister Stefan Janew und Vertretern des Nationalen Gemeindeverbandes sein , teilte der Pressedienst der Regierung mit. Bei dem..

veröffentlicht am 22.06.21 um 08:20