Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Einschränkungsmaßnahmen für Bälle und Hochzeiten aufgehoben

Foto: BGNES

„Bulgarien liegt innerhalb der Europäischen Union in Bezug auf die Corona-Morbidität an 20. Stelle und an zweiter Stelle, was die Corona-Sterberate anbelangt“, sagte der scheidende Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow auf der turnusmäßigen Pressekonferenz der Gesundheitsbehörden. In den vergangenen 14 Tagen lag das Verhältnis von Genesenen zu Neuinfizierten bei 2 zu 1. „In den Behandlungszentren des Landes ist die Lage normal. Einzig in 4 Regionen gibt es mehr Patienten; das sind Blagoewgrad, Silistra, Stara Sagora und Schumen.

Momentan seien von den Betten für leichte Corona-Fälle im Durchschnitt 47 Prozent belegt; die Corona-Intensivstationen würden zu 51 Prozent ausgelastet sein, informierte der Gesundheitsminister. Er teilte mit, dass die bisher gültigen Einschränkungsbedingungen für Zusammenkünfte von Bürgern bis 15 Personen, wie Hochzeiten und Bälle, entfallen.

Die Corona-Mutationen aus Indien, Südafrika und Brasilien seien in Bulgarien nicht festgestellt worden, informierte Prof. Todor Kantardschiew, Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und parasitäre Erkrankungen. In diesem Zusammenhang forderte er jedoch die einreisenden Bürger auf, sich prophylaktisch in eine mindestens 10 Tage dauernde Selbstisolation zu begeben.

mehr aus dieser Rubrik…

Dimitrowgrad feiert sein 75-jähriges Bestehen

Mit einem neuen Logo und einem reichhaltigen Kultur- und Musikprogramm wird die südostbulgarische Stadt Dimitrowgrad ihr 75-jähriges Bestehen begehen. Das erste spannende Event ist bereits am Samstag, wenn ikonische Modelle von Autos gezeigt..

veröffentlicht am 27.08.22 um 10:25

Die Wasser-Infrastruktur in unserem Land ist sehr alt und in einem desolaten Zustand

Die Weltwasserwoche (23.08-01.09.22) hat in Bulgarien mit viel Regen begonnen. In der Stadt Karlowo wurde aufgrund starker Regenfälle, die zur Überflutung zahlreicher privater und öffentlicher Gebäude führten, teilweise der Ausnahmezustand..

veröffentlicht am 24.08.22 um 16:55

Depression, Burnout und Stress machen den Bulgaren zunehmend zu schaffen

In Bulgarien bringen 30-35 Prozent der Menschen ihre psychischen Beschwerden mit Problemen am Arbeitsplatz in Verbindung. Aber nicht nur. Die Covid-19-Pandemie, die Lockdowns, die Wirtschaftskrise und nun der Krieg in der Ukraine haben ebenfalls..

veröffentlicht am 23.08.22 um 16:08