Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Öffentlich-rechtliche Mission in Gefahr

Foto: BGNES

In einem offiziellen Brief an die Parlamentsabgeordneten, den Ministerrat und den Präsidenten forderte der Intendant des Bulgarischen Nationalen Rundfunks (BNR), Andon Baltakow, das Parlament auf, den Text im Gesetz über den Staatshaushalt zu ändern, der es der Regierung erlaubt, die Mittel für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu kürzen.
Das Budget des BNR wurde von der scheidenden Regierung um fast eine halbe Million Euro gekürzt. Infolgedessen müssen die operativen Ausgaben reduziert werden, was die Erfüllung der öffentlich-rechtlichen Mission des Rundfunks bedroht. Die fehlenden Finanzen könnten zum Verlust von Arbeitsplätzen und der Unmöglichkeit führen, die steigenden Kosten für Urheberrechte und Ausstrahlung zu tragen, warnt der BNR-Intendant Andon Baltakkow.

mehr aus dieser Rubrik…

Elen Gerdschikow

Sofioter Stadtratsvorsitzender zurückgetreten

GERB-Parteichef Bojko Borissow sagte, er habe persönlich den Rücktritt des Vorsitzenden des Sofioter Stadtrats, Elen Gerdschikow, gefordert. Gerdschikow, der das Amt fast im Laufe von knapp 10 Jahren bekleidet hat, gab gestern bekannt, dass er sich..

veröffentlicht am 22.09.21 um 16:08
Olga Borissowa

Olga Borissowa ist von uns gegangen

Die große bulgarische Volkssängerin Olga Borissowa ist im Alter von 80 Jahren gestorben, teilten ihre Kollegen aus der Formation „Swetoglas“ mit. „Olga Borissowa ging mit dem Streben nach erhabenen und reinen Ideen durchs Leben und verwandelte..

veröffentlicht am 22.09.21 um 15:56

Fünf Covid-19-Zonen nehmen bis Ende der Woche im Raum Pasardschik die Arbeit auf

Bis Ende der Woche nehmen im Bezirk Pasardschik fünf Covid-19-Zonen die Arbeit auf. Dort wird die medizinische Behandlung von Covid-19-Patienten kostenlos sein, auch wenn sie keine Krankenversicherung haben , berichtete unsere Korrespondentin Newena..

veröffentlicht am 22.09.21 um 15:30