Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Steht ein Personalabbau im BNR aufgrund seines gekürzten Budgets an?

Andon Baltakow
Foto: Ani Petrowa

In der kommenden Woche wird klar, ob der Bulgarische Nationale Rundfunk aufgrund der Kürzung seines Budgets von der scheidenden Regierung um fast 1 Million Lewa Mitarbeiter entlassen muss. In einem Interview für das Programm „Mreschata“ („Das Netzwerk“) sagte BNR-Intendant Andon Baltakow, er erwarte einen internen Bericht, um zu sehen, ob es zu einem Personalabbau kommt. „Ich bin gezwungen, die Ausgaben des BNR für 40 Arbeitsplätze zu kürzen“, sagte er.

Andon Baltakow fügte hinzu, er glaube immer noch an den gesunden Verstand der Gesellschaft und der Regierung und dass sie diesen „Stich ins lebendige Fleisch“ nicht zulassen würden. Der Generalsdirektor des BNR erinnerte daran, dass er einen Brief an den Premierminister geschickt und die Kürzung des Rundfunkbudgets öffentlich gemacht hat. „Die Tatsache, dass keine Reaktion erfolgt ist, zeigt, dass man meiner Meinung als Führungskraft keine Beachtung schenkt“, unterstrich Baltakow.

 „Die Frage nach der Ethik, die in der Exekutive in Bezug auf die Unabhängigkeit der Finanzen des BNR besteht und die Art und Weise, wie anderen Medienorganisationen zusätzliches Geld zur Verfügung gestellt wird – für mich ist das eine Doppelmoral“, betonte Andon Baltakow.

mehr aus dieser Rubrik…

Ponor-Gebirge

Wettervorhersage für Freitag

Am Freitag, den 30. Juli, wird es sonnig und heiß bleiben. Am Nachmittag sind in Westbulgarien Wolkenbildungen zu erwarten; es wird jedoch nur in den Gebirgsregionen vereinzelt zu Regenschauern kommen. Die Lufttemperaturen werden erneut..

veröffentlicht am 29.07.21 um 19:45

Appellationsgericht: Schloss Wrana gehört Simeon Sachskoburgotski

Das Schloss am Stadtrand von Sofia, Wrana, gehört dem ehemaligen Ministerpräsidenten Simeon Sachskoburgotski (Simeon von Sachsen, Coburg und Gotha) und seiner Schwester Maria-Louisa, hat das Appellationsgericht in Sofia entschieden. Damit wurde die..

veröffentlicht am 29.07.21 um 19:37

ITN und BSP einer Meinung zur Justizreform

"Es gibt ein solches Volk" (ITN) und die "BSP für Bulgarien" haben eine völlige Übereinstimmung ihrer Programme im Bereich der Justizreform festgestellt. Diesbezüglich sagte der Abgeordnete Krum Sarkow von der BSP, dass die Fragen der Justizreform, die..

veröffentlicht am 29.07.21 um 19:25