Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Botschafterin Mitrofanova: Russland und Bulgarien befinden sich in einer Periode diplomatischer Gegenüberstellung

Foto: rs.gov.ru

„In den letzten zwei Jahren können die Beziehungen zwischen Russland und Bulgarien als eine Periode diplomatischer Gegenüberstellung definiert werden“, sagte die russische Botschafterin in Bulgarien, Eleonora Mitrofanova, gegenüber bTV. Sie sagte, ihr Land akzeptiere die Entscheidung Bulgariens, der EU und der NATO beizutreten, lehne jedoch die „Solidarität der Bündnisgruppe ab, die eine pragmatische Zusammenarbeit mit dem Rest der Welt, einschließlich Russland, behindert“.

Laut der Botschafterin sei die Ausweisung russischer Diplomaten ohne Beweise vorgenommen worden und habe „nach einem US-Besuch“ begonnen. „Wir verstehen, dass Bulgarien ein kleines Land ist, dass es sich entwickeln muss, dass die EU bestimmte Mittel bereitstellt, aber ich denke nicht, dass die Beziehungen zur Russischen Föderation deswegen geopfert werden sollten“, sagte Botschafterin Eleonora Mitrofanova.


mehr aus dieser Rubrik…

Die Wettervorhersage für Freitag, den 6. August

Am Freitag wird ein frischer Nordwestwind in der Donauebene und der oberthrakischen Tiefebene für Abkühlung sorgen. Zunächst über den Westen und allmählich auch über ganz Bulgarien ziehen Regenwolken auf und es ist mit kurzweiligen Niederschlägen und..

veröffentlicht am 05.08.21 um 19:40

ITN gegen Vereinbarung, jedoch für Fortsetzung von Dialog

Die Gewinnerpartei bei den letzten Parlamentswahlen “Es gibt ein solches Volk” (ITN) will keine Vereinbarung mit den Parlamentsfraktionen unterzeichnen, auf deren Unterstützung sie bei der Abstimmung über das neue Kabinett hofft. Sie sei jedoch bereit, die..

veröffentlicht am 05.08.21 um 14:59

Bulgarien werde bei Bedarf Hilfe beim Löschen von Waldbränden von der EU anfordern

Der amtierende Ministerpräsident Stefan Janew schloss nicht aus, dass Bulgarien über den europäischen Mechanismus um Hilfe bei der Bewältigung der Wald- und Flächenbrände ersucht. Janew sagte im Parlament, das Bulgarien derzeit nur über einen..

veröffentlicht am 05.08.21 um 13:55