Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Botschafterin Mitrofanova: Russland und Bulgarien befinden sich in einer Periode diplomatischer Gegenüberstellung

Foto: rs.gov.ru

„In den letzten zwei Jahren können die Beziehungen zwischen Russland und Bulgarien als eine Periode diplomatischer Gegenüberstellung definiert werden“, sagte die russische Botschafterin in Bulgarien, Eleonora Mitrofanova, gegenüber bTV. Sie sagte, ihr Land akzeptiere die Entscheidung Bulgariens, der EU und der NATO beizutreten, lehne jedoch die „Solidarität der Bündnisgruppe ab, die eine pragmatische Zusammenarbeit mit dem Rest der Welt, einschließlich Russland, behindert“.

Laut der Botschafterin sei die Ausweisung russischer Diplomaten ohne Beweise vorgenommen worden und habe „nach einem US-Besuch“ begonnen. „Wir verstehen, dass Bulgarien ein kleines Land ist, dass es sich entwickeln muss, dass die EU bestimmte Mittel bereitstellt, aber ich denke nicht, dass die Beziehungen zur Russischen Föderation deswegen geopfert werden sollten“, sagte Botschafterin Eleonora Mitrofanova.


mehr aus dieser Rubrik…

Coronavirus: 462 Neuinfizierte

462 Neuinfizierte wurden in den vergangenen 24 Stunden wurden nach 16.656 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) registriert. Das macht 2,77 Prozent der Tests aus, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 04.08.21 um 08:57

Änderungen in der Liste der Staaten in der roten Zone

Ab Mittwoch, 4. August , werden die Niederlande, Tunesien und Kuwait aus der roten Covid-19-Zone gestrichen und in die Liste der Länder der orangen Zone aufgenommen. Luxemburg wechselt von der orangen in die grüne Zone, das Fürstentum Monaco in die..

veröffentlicht am 04.08.21 um 07:15

Abgeordnetengehälter bleiben unverändert

Die Gehälter der Abgeordneten bleiben unverändert , hat die provisorische Kommission beschlossen, die die Regeln für die Organisation und Tätigkeit des neuen 46. Parlaments ausarbeiten soll. Die Forderung von Maja Manolowa und ihrer Fraktion "Steh..

veröffentlicht am 03.08.21 um 20:20