Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Corona: Infektionsrate unter 5% gesunken

Foto: EPA/BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 5.853durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 241 neue Covid-19-Fälle registriert, die 4,12 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (66) und Warna (30) diagnostiziert.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 44.881.

5.912 Patienten werden stationär behandelt, darunter 562 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 27 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; 207 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 16.929 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 348.392 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung haben sich in Bulgarien 938.064 Bürger impfen lassen; allein am vergangenen Tag waren es 5.645; eine zweite Impfdosis haben 291.996 Bürger erhalten.

mehr aus dieser Rubrik…

Europäische Woche des Sports #BeActive startet

Vom 23. bis 30. September hat jeder die Möglichkeit, Teil des größten Sportinitiative in Europa für Amateure zu werden – der Europäischen Woche des Sports #BeActive. Veranstalter in Bulgarien ist zum siebten Mal das Ministerium für Jugend und Sport...

veröffentlicht am 23.09.21 um 08:30

Das Wetter am Donnerstag

Am Donnerstag wird es wechselhaft bewölkt. Am Vormittag wird es stellenweise, vor allem in den Bergen und im äußersten Südosten Bulgariens, regnen. Am Nachmittag nehmen die Wolken über den westlichen Regionen ab und es wird wieder sonnig. Es wird..

veröffentlicht am 22.09.21 um 19:45
Kostadin Kostadinow

Der Vorsitzende der Partei „Wasraschdane“ kandidiert für das Präsidentenamt

Der Vorsitzende der Partei „Wasraschdane“, Kostadin Kostadinow, bewerbt sich für den Posten des Präsidenten. „Denn es ist höchste Zeit für Bulgarien, einen würdigen und unabhängigen Staatsmann zu haben“, argumentierte Nikolaj Drentschew von der..

veröffentlicht am 22.09.21 um 17:21