Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Außenpolitische Priorität sei Wiederherstellung von Vertrauen zwischen Sofia und Skopje

Foto: BGNES

Kontinuität und Vorhersehbarkeit, Wiederherstellung des Vertrauens und des Dialogs mit Skopje seien die Prioritäten der bulgarischen Außenpolitik, betonte bei der Vorstellung seines Teams Swetoslaw Stoew, Außenminister in der Übergangsregierung.
Für den Verhandlungsrahmen mit Skopje verantwortlich werde künftig der stellvertretende Außenminister Rumen Alexandrow sein. Das Ziel sei stabile und unumkehrbare Ergebnisse in den Beziehungen zwischen Bulgarien und Nordmazedonien zu erreichen, sagte Alexandrow.
16 Staaten hätten bisher die Genehmigung für die Durchführung der bulgarischen Parlamentswahlen am 11. Juli auf ihrem Territorium erteilt, gab Außenminister Stoew bekannt.


mehr aus dieser Rubrik…

Grigor Dimitrow unterstützt Gymnasium seiner Heimatstadt

Der beste bulgarische Tennisspieler Grigor Dimitrow hat hat dem Sprachgymnasium „Prof. Dr. Assen Slatarow “in Haskowo 15.000 Euro gespendet, bestätigte der Direktor des Gymnasiums Dejan Janew.  Mit dem Geld wurde ein Kabinett für Biologie und..

veröffentlicht am 01.12.21 um 11:45

Appell gegen Bildungs-Lockdown

Der Gesundheitsminister sollte seine äußerst konservative Anordnung überdenken, so dass alle Schüler wieder zur Schule gehen können, appellierte der Direktor der 119. Schule in Sofia, Dijan Stamatow, in einem Interview für den BNR. Stamatow leitet die..

veröffentlicht am 01.12.21 um 10:51

Neue Einreiseregeln ab 1. Dezember

Ab dem 1. Dezember gelten neue Regeln für die Einreise nach Bulgarien.  Der PCR-Test für Touristen, die aus der "roten Zone" kommen, aber ein Grünes Zertifikat haben, entfällt. Einreisende aus Ländern mit einer 14-Tage-Inzidenz von mehr als..

veröffentlicht am 01.12.21 um 10:09