Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Außenpolitische Priorität sei Wiederherstellung von Vertrauen zwischen Sofia und Skopje

Foto: BGNES

Kontinuität und Vorhersehbarkeit, Wiederherstellung des Vertrauens und des Dialogs mit Skopje seien die Prioritäten der bulgarischen Außenpolitik, betonte bei der Vorstellung seines Teams Swetoslaw Stoew, Außenminister in der Übergangsregierung.
Für den Verhandlungsrahmen mit Skopje verantwortlich werde künftig der stellvertretende Außenminister Rumen Alexandrow sein. Das Ziel sei stabile und unumkehrbare Ergebnisse in den Beziehungen zwischen Bulgarien und Nordmazedonien zu erreichen, sagte Alexandrow.
16 Staaten hätten bisher die Genehmigung für die Durchführung der bulgarischen Parlamentswahlen am 11. Juli auf ihrem Territorium erteilt, gab Außenminister Stoew bekannt.


mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für den Freitag

Der 22. Oktober wird recht kalt beginnen – mit Lufttemperaturen zwischen 1°C bei Widin und bis zu 10°C an der Schwarzmeerküste. Der Morgennebel wird jedoch schnell einem sonnigen und herbstlich warmen Tag Platz machen . Die Lufttemperaturen werden..

veröffentlicht am 21.10.21 um 19:45

Erhöhtes Interesse am digitalen COVID-Zertifikat der EU

Nach Inkrafttreten der Pflicht zur Vorlage von „grünen Zertifikaten“ bei Besuch von großen Geschäften, Restaurants, Diskotheken, Kinos, Theatern und Museen, ist das Interesse an Test- und Impfstellen in Bulgarien gestiegen. Über das Nationale..

veröffentlicht am 21.10.21 um 19:40

Strompreise an der Börse auf 232,39 Euro Pro KWh gestiegen

Die Strompreise für Freitag sind an den meisten europäischen Energiebörsen gestiegen. Der Anstieg für Bulgarien beträgt über 25%. Mit 232,39 Euro pro Megawattstunde gehört der Preis in unserem Land nach Angaben der Plattform energylive.cloud zu den fünf..

veröffentlicht am 21.10.21 um 19:39