Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Außenpolitische Priorität sei Wiederherstellung von Vertrauen zwischen Sofia und Skopje

Foto: BGNES

Kontinuität und Vorhersehbarkeit, Wiederherstellung des Vertrauens und des Dialogs mit Skopje seien die Prioritäten der bulgarischen Außenpolitik, betonte bei der Vorstellung seines Teams Swetoslaw Stoew, Außenminister in der Übergangsregierung.
Für den Verhandlungsrahmen mit Skopje verantwortlich werde künftig der stellvertretende Außenminister Rumen Alexandrow sein. Das Ziel sei stabile und unumkehrbare Ergebnisse in den Beziehungen zwischen Bulgarien und Nordmazedonien zu erreichen, sagte Alexandrow.
16 Staaten hätten bisher die Genehmigung für die Durchführung der bulgarischen Parlamentswahlen am 11. Juli auf ihrem Territorium erteilt, gab Außenminister Stoew bekannt.


mehr aus dieser Rubrik…

Arbeitslosenrate auf im September auf 4.7% gesunken

Die registrierte Arbeitslosenquote im Land ging im September weiter zurück und erreichte ein Rekordtief von 4,7%. Ende September waren 154.936 Arbeitslose gemeldet, zeigen die Angaben der Arbeitsagentur. Der Rückgang auf Jahresbasis beträgt 2,5%. Der..

veröffentlicht am 15.10.21 um 19:18

Neben Covid-19 droht auch Grippewelle

Experten warnen davor, dass neben der Covid-19-Pandemie auch eine Grippewelle zu erwarten ist. „Viele der Symptome von Influenza und Covid-19 überschneiden sich. Bei Influenza tritt der Beginn aber sehr plötzlich auf, während sich bei Covid-19 die..

veröffentlicht am 15.10.21 um 18:28

Netz für gefälschte Covid-Impfzertifikate aufgeflogen

Die Polizei hat ein Netzwerk für die Ausstellung gefälschter Covid-19-Impfbescheinigungen ausgehoben. Die Untersuchung begann am 13. Oktober, als festgestellt wurde, dass in Weliko Tarnowo eine Person gefälschte Covid-Zertifikate zum Preis von ca. 250..

veröffentlicht am 15.10.21 um 17:40