Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 447

Foto: Archiv

Analyse über Gesundheitsversorgung während Covid-19-Pandamie in Auftrag gegeben

Eine Analyse der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung für den Zeitraum vom 1. März 2020 bis zum 31. Mai 2021 im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie soll in einer Frist von 30 Tagen erstellt werden, wies der Gesundheitsminister Stojtscho Kazarow an. Damit wurde das Nationale Zentrum für die öffentliche Gesundheit und Analysen beauftragt. Die Experten sollen die Ursachen für die große Zahl der Todesfälle sowie die Auswirkungen der Ausbreitung von Covid-19 auf die registrierte Sterblichkeit analysieren.

Die Arbeit der Zentren für medizinische Notfallversorgung, der spezialisierten ambulanten Zentren, der Laboratorien und der Krankenhäuser sollen ebenfalls analysiert werden. Einer Bewertung unterliegen auch der Effekt von der Umsetzung der einzelnen Epidemie-Maßnahmen und der Impfprozess.

Corona: 2,2 Prozent Neuinfizierte

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 13.164 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 293 neue Covid-19-Fälle registriert, die 2,2 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (57) diagnostiziert.

Einzig die Bezirke Widin, Montana, Russe und Gabrowo befinden sich bei einer Infektionsrate von über 120 Personen pro 10.000 Einwohner weiterhin in der roten Zone.

Die aktiven Fälle sind 21.026an der Zahl. 3.295 Patienten werden stationär behandelt, darunter 379 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 20 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben1.838Patienten konnten als genesen entlassen werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien insgesamt 1 321.786Bürger geimpft; allein am vergangenen Tag waren es 18.212. Eine Zweitimpfung haben 533.000Bürger erhalten.


Bulgarien lädt russische Behörden ein, bulgarische Resorts zu inspizieren

In einem Brief hat Sozialminister Galab Donew eine Delegation der russischen Behörden eingeladen, die bulgarischen Resorts zu besuchen und sich vor Ort zu vergewissern, dass Maßnahmen zur Sicherheit der Touristen während der Covid-19-Pandemie ergriffen wurden. Das teilte die Vereinigung russischer Reiseveranstalter (ATOR) mit.

Im Brief wird betont, dass die russisch-bulgarischen Beziehungen auf langjährigen Traditionen und historischen Bindungen beruhen und Russland ein prioritärer Tourismusmarkt für Bulgarien ist. Vor der Covid-19-Pandemie haben Hunderttausende russischer Bürger dank der Vielfalt des bulgarischen Tourismusprodukts Urlaub in Bulgarien gemacht. Sozialminister Donew erinnert auch daran, dass Bulgarien ab dem 1. Mai 2021 seine Grenzen für russische Touristen geöffnet hat und bereits Einreisevisa ausstellt.


Bulgarien gehört ab 30. Mai zur Grünen Liste Deutschlands

Das Robert Koch-Institut hat Bulgarien von der Liste der Risikogebiete für Reisen gestrichen. Damit steht unser Land ab dem 30. Mai auf der Grünen Liste Deutschlands. Die Informationen zu den Änderungen werden auf der offiziellen Website des deutschen Instituts veröffentlicht, teilte das bulgarische Tourismusministerium mit. Nach den heute bekannt gegebenen aktuellen Daten werden die Verbote und Beschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 bei Reisen von Deutschland nach Bulgarien aufgehoben.


Familienärzte impfen auch Personen außerhalt ihrer Patientenlisten
Die Familienärzte werden sich an der Durchführung der Impfkampagne gegen Covid-19 beteiligen und auch Personen außerhalb ihrer Patientenlisten impfen. Dies ordnete der Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow an. Die Anordnung wurde bereits den regionalen Gesundheitsaufsichtsbehörden mitgeteilt, die die medizinischen Einrichtungen auf dem Gebiet des jeweiligen Bezirks benachrichtigen müssen.

Muster von EU DIGITAL COVID CERTIFICATE genehmigt
Gesundheitsminister Stojtcho Kazarov genehmigte die Muster des EU DIGITAL COVID CERTIFICATE  als Nachweis der Impfung gegen Covid-19.
Das Zertifikat wird nach der Eintragung der Impfung im elektronischen Impfregister erstellt und auf Anfrage der Person, die den Impfstoff gegen Covid-19 erhalten hat, vom Arzt, der den Impfstoff verabreicht hat oder vom Allgemeinarzt zur Verfügung gestellt.
Die Zertifikate gelten für einen vollständigen Impfplan, einen unvollständigen Impfplan und einen vollständigen gemischten Impfplan.

Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.

Redaktion: Gergana Mantschewa

Übersetzung: Georgetta Janewa, Rossiza Radulowa


mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Zahl der Krankenhauspatienten übersteigt 5.000

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 10.875 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 1.038 neue Covid-19-Fälle registriert, die 9,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 26.09.21 um 08:50

Corona: Infektionsrate fällt weiter

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 24.275 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 1.904 neue Covid-19-Fälle registriert, die 7,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 25.09.21 um 09:50

Bulgarien heute - 24. September 2021

Das deutsche Programm vom 24. September enthält folgende Themen:  Im ersten Teil hören Sie die Nachrichten, einschließlich der Wettervorhersage für das Wochenende.  Im zweiten Teil bringen wir das Lied des Tages. Ausgesucht haben wir den Song „Ich..

veröffentlicht am 24.09.21 um 17:00