Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ein Fünftel der Darlehn stehen nach Ende des Kreditmoratoriums in Frage

Foto: Archiv

„Rund 20 Prozent der Kreditnehmer sind nicht in der Lage, ihre Darlehn abzuzahlen, nachdem das Moratorium über sie abgelaufen ist.“ Das erklärte Rajna Mitkowa, Vorsitzende der Vereinigung der Inkassounternehmen, auf einem Forum unter dem Motto „Das Rauschen des Geldes“. „Im Zuge der Lockerung der Einschränkungsmaßnahmen und des Voranschreitens der Massenimpfung gegen Covid-19 wollen viele Menschen wieder zu ihrem normalen Leben und zu ihren gewohnt hohen Ausgaben zurückkehren, sollten aber in Bezug auf ihre persönlichen Finanzen sehr vorsichtig sein“, warnte Mitkowa in einem Gespräch mit der BNR-Korrespondentin Marta Mladenowa.

„Das Geld hat wegen der Inflation und der Negativzinsen eine Entwertung erfahren“, fügte seinerseits der Experte für Kapitalmärkte Anton Panajotow hinzu, der empfahl, die Ersparnisse erst nach fachmännischer Beratung anzulegen.


mehr aus dieser Rubrik…

Europäische Nacht der Wissenschaftler

Die diesjährige Ausgabe der Europäischen Nacht der Wissenschaftler findet am 24. und 25. September statt. Ziel der Veranstaltung ist es, Forscherinnen und Forscher der Öffentlichkeit näher zu bringen und junge Menschen für die wissenschaftliche..

veröffentlicht am 24.09.21 um 07:30

Wettervorhersage für den Freitag

In der Nacht zum 24. September werden die Lufttemperaturen Tiefstwerte zwischen 5°C und 10°C annehmen. In einigen Tälern Südwestbulgariens kann die Quecksilbersäule sogar auf ein Grad unter den Gefrierpunkt sinken, so das örtlich mit Nachtfrösten..

veröffentlicht am 23.09.21 um 19:45

Vizepremier Bojko Raschkow übernimmt Koordination bei Wahlvorbereitung

Bojko Raschkow, Inneminister und Vizepremier für öffentliche Ordnung und Sicherheit im Übergangskabinett wurde beauftragt, die Arbeit der Minister und Gemeinderäte für die bevorstehenden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am 14. November zu..

veröffentlicht am 23.09.21 um 19:24