Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Prof. Welislaw Minekow: Wir schaffen es kaum, die Schäden im Kulturministerium zu bearbeiten

Foto: BGNES

„Die Schäden im Kulturministerium sind so groß, dass wir es kaum schaffen, sie zu bearbeiten“. Das sagte der Kulturminister in der Übergangsregierung Prof. Welislaw Minekow gegenüber BNR.

Die riesige Liste der Verstöße umfasst die fehlenden 4,5 Millionen Euro für die Renovierung des zentralen Platzes „Largo“ in Sofia, die an die Europäische Staatsanwaltschaft verwiesen werden. Der Haushalt des Ministeriums "läuft bald aus", so der Minister, und es bestehe die Gefahr vor Ausgaben wegen des Missbrauchs europäischer Mittel.

Prof. Minekow sagte ferner, dass es zu seinen Hauptaufgaben gehört, die Gesetzgebung im Bereich Kultur sowie die Vorschläge für Gesetzesänderungen zu überprüfen. Nächste Woche will das Kulturministerium auch eine Diskussion zum Thema Staat und Medien organisieren.


mehr aus dieser Rubrik…

Vorschlag zur Abschaffung des Kaufs bulgarischer Staatsbürgerschaft

Die Übergangsregierung schlägt vor, den Erwerb der bulgarischen Staatsbürgerschaft als Gegenleistung für Investitionen zu verbieten. Das sieht ein Entwurf zur Änderung des bulgarischen Staatsbürgerschaftsgesetzes vor. Geplant ist die Abschaffung..

veröffentlicht am 26.10.21 um 10:52
Bulgarische Akademie der Wissenschaften

BAN wählt vier neue Akademiemitglieder, darunter Bildungsminister Denkow

Der Rat der Akademiemitglieder hat vier neue Akademiemitglieder der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (BAN) gewählt. Unter ihnen ist Bildungsminister Nikolaj Denkow. Er wurde 1962 geboren und ist ein weltbekannter Chemiker. Laut dem..

veröffentlicht am 26.10.21 um 10:39

Gestrandetes Schiff mit gefährlicher Ladung vom bulgarischen Ufer abgeschleppt

Am 36. Tag nach dem Schiffbruch von „Vera SU“ in der Nähe des Reservats „Jajlata“ konnte das Schiff mit Hilfe von drei Schleppern erfolgreich abgeschleppt werden. Der Einsatz hat mehr als 7 Stunden gedauert. Das Schiff wurde in den Hafen von Warna..

veröffentlicht am 26.10.21 um 09:51