Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

672 Wahlmaschinen aus den Niederlanden und 800 aus Taiwan erwartet

Росица Матева
Foto: BGNES

Bei den Parlamentswahlen am 11. Juli werde es in mehr als 700 Wahllokalen mehr als ein Wahlgerät geben, sagte Rosiza Matewa, stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin der Zentralen Wahlkommission, gegenüber bTV. Sollten keine neuen Maschinen zugestellt werden, müsse die Wahl mit den vorhandenen 9.600 organisiert werden, sagte Matewa, räumte jedoch ein, dass 672 Wahlmaschinen aus den Niederlanden und weitere 800 aus Taiwan erwartet werden.
In Bulgarien müsse es Maschinen in 9.400 Wahllokalen geben und im Ausland in 242, so Matewa.

mehr aus dieser Rubrik…

Mitarbeiter von Einnahmenagentur mit Bestechungsgeld erwischt

Die Hauptdirektion für die Bekämpfung der organisierten Kriminalität (GDBOP) hat einen Mitarbeiter der Nationalen Einnahmeagentur mit Bestechungsgeld in einem Geschäft in Sofia festgenommen. Vor einigen Tagen betrat der Mitarbeiter der Finanzbehörde den..

veröffentlicht am 21.09.21 um 16:52

Bildungsminister sieht keinen Anlass zur Sorge wegen neuen Coronavirus-Fällen

Der allmähliche Anstieg der neuen Coronavirus-Fälle im Land sei noch kein Anlass zur Sorge , sagte Bildungsminister Nikolaj Denkow. Seinen Worten zufolge werde die epidemiologische Lage nach dem Beginn des neuen Schuljahres genau verfolgt. Der Prozentsatz..

veröffentlicht am 21.09.21 um 15:01

Apell an Bulgaren in Nordmazedonien, an der Volkszählung teilzunehmen

“Überwinde die Angst, nehme als Bulgare an der Volkszählung teil, appelliert der Führer der Demokratischen Union der Bürger Petar Kolev.   Die Bürger der Republik Nordmazedonien (RSM), die Bulgaren sind, sollten bei der Volkszählung in der ehemaligen..

veröffentlicht am 21.09.21 um 14:03