Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Abgehört wurden Politiker, bekannte Persönlichkeiten und Demonstranten

Bojko Raschkow
Foto: BGNES

Innenminister Bojko Raschkow hat bestätigt, dass Politiker, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Teilnehmer an den Antiregierungsprotesten im vergangenen Jahr abgehört wurden. Er verfüge über Beweise, die er dem nächsten Parlament vorlegen werde, ergänzte der Innenminister. Das Abhören sei bei weitem kein seltener Fall gewesen. Es sei durch die spezialisierten Sicherheitsdienste erfolgt. Die rechtliche Begründung dafür sei ein Verbrechen, das man den Abgehörten zur Last legt. Der Innenminister wollte wissen, wie man Menschen beschuldigen kann, die auf die Straße gegangen sind, um zu protestieren, dass sie den Sturz der Regierung vorbereiten würden.

mehr aus dieser Rubrik…

Falsches Manöver brachte Frachtschiff zum Kentern

Das Frachtschiff Vera SU , das von der Ukraine zum Hafen von Warna unterwegs war und in der Nähe des Schutzgebiets Jailata kenterte, habe es unterlassen, eine routinemässiges Manöver für die Korrektur  seiner Fahrbahn zu unternehmen. Das sei der Grund..

veröffentlicht am 24.09.21 um 18:53

Europaabgeordnete erhielten keine Antworten vom Generalstaatsanwalt

Die europäischen Abgeordnete von der Überwachungsgruppe des Ausschusses für Bürgerrechte und Freiheiten beim Europäischen Parlament, die in Bulgarien zu Besuch sind, gaben bekannt, dass sie keine Antworten auf ihre Fragen an den Generalstaatsanwalt Iwan..

veröffentlicht am 24.09.21 um 18:17

Transportbranche plant landesweiten Protest am 28. September

Bus- und Taxiunternehmen rüsten zum landesweiten Protest am 28. September in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr. Der Verkehr in Sofia, Plowdiw, Warna, Weliko Tarnowo, Plewen, Haskowo, Jambol, Russe, Widin, Blagoewgrad und Dobritch soll zum Erliegen..

veröffentlicht am 24.09.21 um 18:04