Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulatom: Fertigstellung des KKW „Belene“ wird 8 bis 9,5 Milliarden Euro kosten

Foto: Archiv

Für die Fertigstellung der beiden Reaktorblöcke des Kernkraftwerks „Belene“ werden Kalkulationen des bulgarischen Atomforums „Bulatom“ zufolge 8 bis 9,5 Milliarden Euro benötigt. Bisher wurden fast 1,5 Milliarden Euro für das Projekt ausgegeben. „Bulatom“ hat ausgerechnet, dass sich die Investitionen in etwa 15 Jahren nach Inbetriebnahme der Anlagen auszahlen und der Preis des im Kernkraftwerk „Belene“ hergestellten Stroms niedriger sein könnte als an der Börse. Die beiden Atommeiler im Kernkraftwerk „Belene“ können bei voller Auslastung ihrer Kapazitäten jährlich ca. 16 Millionen Megawattstunden Strom produzieren. Laut „Bulatom“ lohnt sich das Projekt aus wirtschaftlicher Sicht, weil die Reaktoren nach Rückzahlung der Investition noch mindestens 45 Jahre betrieben werden können.


mehr aus dieser Rubrik…

Europaabgeordnete erhielten keine Antworten vom Generalstaatsanwalt

Die europäischen Abgeordnete von der Überwachungsgruppe des Ausschusses für Bürgerrechte und Freiheiten beim Europäischen Parlament, die in Bulgarien zu Besuch sind, gaben bekannt, dass sie keine Antworten auf ihre Fragen an den Generalstaatsanwalt Iwan..

veröffentlicht am 24.09.21 um 18:17

Transportbranche plant landesweiten Protest am 28. September

Bus- und Taxiunternehmen rüsten zum landesweiten Protest am 28. September in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr. Der Verkehr in Sofia, Plowdiw, Warna, Weliko Tarnowo, Plewen, Haskowo, Jambol, Russe, Widin, Blagoewgrad und Dobritch soll zum Erliegen..

veröffentlicht am 24.09.21 um 18:04

Einheitliches Informationsportal veröffentlicht Angaben über geimpfte und an Covid-19 verstorbene Patienten

Ab heute veröffentlicht das Gesundheitsministerium im Einheitlichen Informationsportal auch Angaben über geimpfte und an COVID-19 verstorbene Personen. Die Angaben zeigen, dass 59 (8,63 %) der 684 neu eingewiesenen Patienten geimpft waren. Von den..

veröffentlicht am 24.09.21 um 17:41