Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ca. 10.000 Bulgaren müssen Großbritannien möglicherweise verlassen

Foto: Archiv

Mehr als 10.000 Bulgaren in Großbritannien, die einen Aufenthaltsstatus beantragt haben, haben die Anforderungen dafür nicht erfüllt, so die britische Seite. Weitere 264.000 wurden gebilligt und dürfen sich weiterhin in Großbritannien aufhalten. Wegen der Schwierigkeiten, auf die bulgarische Staatsbürger bei der Beantragung des Aufenthaltsstatus stoßen, hat sich der ständige Sekretär des Außenministeriums Iwan Kondow mit dem britischen Botschafter in Bulgarien Rob Dixon getroffen.

Der bulgarische Diplomat betonte, dass viele Menschen aufgrund der Covid-19-Pandemie und der damit verbundenen Restriktionen ihre Dokumente nicht rechtzeitig einreichen konnten. Aus diesem Grund hat Bulgarien das Vereinigte Königreich um Flexibilität nach dem 30. Juni 2021 angehalten, wenn die Frist für die Beantragung des Aufenthaltsstatus abläuft. Außerdem möchte unser Land klare Regeln, was bulgarische Staatsbürger nach diesem Datum tun können.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 25. September wird sonniges Wetter vorherrschen. Lediglich in Ostbulgarien wird es zu einer zeitweiligen Bewölkung kommen. Mäßige Winde werden aus Richtung Nordwest wehen, die jedoch am Abend an Stärke verlieren werden. Die..

veröffentlicht am 24.09.21 um 19:45

Falsches Manöver brachte Frachtschiff zum Kentern

Das Frachtschiff Vera SU , das von der Ukraine zum Hafen von Warna unterwegs war und in der Nähe des Schutzgebiets Jailata kenterte, habe es unterlassen, eine routinemässiges Manöver für die Korrektur  seiner Fahrbahn zu unternehmen. Das sei der Grund..

veröffentlicht am 24.09.21 um 18:53

Europaabgeordnete erhielten keine Antworten vom Generalstaatsanwalt

Die europäischen Abgeordnete von der Überwachungsgruppe des Ausschusses für Bürgerrechte und Freiheiten beim Europäischen Parlament, die in Bulgarien zu Besuch sind, gaben bekannt, dass sie keine Antworten auf ihre Fragen an den Generalstaatsanwalt Iwan..

veröffentlicht am 24.09.21 um 18:17