Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Corona: Leichter Anstieg der Neuinfektionen

Foto: ЕПА/БГНЕС

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 13.200 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 161neue Covid-19-Fälle registriert, die 1,22 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (40), Plowdiw (20) und Stara Sagora (10) diagnostiziert.

Die aktiven Fälle sind 11 751. 2.097 Patienten werden stationär behandelt, um 142 weniger als am Vortag. Auf Intensivstationen sind 241 Patienten.

583 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Somit ist die Zahl der Geheilten um 3,5 Mal größer als die der Neuinfizierten. Im Verlauf des vergangenen Tages sind 17 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien insgesamt 1.602.136 Bürger geimpft; allein am vergangenen Tag waren es 15.474. Vollständig geimpft sind inzwischen 713.244 Bürger.

mehr aus dieser Rubrik…

Jordanka Fandakowa

Jordanka Fandakowa wegen illegaler Ampel zu Geldstrafe verurteilt

An der Stelle, an der ein Junge durch einen Stromschlag getötet wurde, befindet sich laut der Bauaufsicht Sofia eine illegal aufgestellte Ampel. Deshalb wird die Sofioter Oberbürgermeisterin Jordanka Fandakowa mit einer Geldstrafe belegt. Es wurde..

veröffentlicht am 17.09.21 um 18:23
Maja Manolowa

Protestparteien wollen den Staat wegen Abhörung von Demonstranten verklagen

Die Koalition „Erhebe dich BG! Wir kommen!“ will wegen des illegalen Abhörens von 130 Bürgern und Journalisten während der Antiregierungsproteste im Jahr 2020 eine Sammelklage gegen den Staat beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in..

veröffentlicht am 17.09.21 um 17:32
Nikolaj Denkow

Mindestanzahl von Lehrern und Schülern in Quarantäne

Weniger als 1 Prozent der Lehrer und Schüler sind wegen einer Covid-19-Erkrankung oder wegen Kontakten mit einer infizierten Person zu Beginn des Schuljahres unter Quarantäne gestellt worden. Das teilte das Bildungsministerium mit. Es hat Zugang zu..

veröffentlicht am 17.09.21 um 16:43