Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Achtung! Einbrecher zwischen 9.00 und 12.00 Uhr am aktivsten

Foto: zashtitidomasi.eu

Diebe dringen bevorzugt zwischen 9.00 und 12.00 Uhr in die Häuser ein, weil sie zu dieser Zeit zumeist unbeaufsichtigt sind, teilte die Polizei mit. Anlass ist die dritte Ausgabe der Kampagne „EU Focus Day Stop Domestic Burglaries“, die am 16. Juni stattfindet. Ziel ist es, die Bürger für die Gefahr zu sensibilisieren, damit sie Gegenmaßnahmen ergreifen. Die Kampagne wird vom Europäischen Netzwerk für Kriminalprävention (EUCPN) organisiert. 

Wohnungsdiebstähle machen, trotz des Rückgangs während der Covid-19-Pandemie, einen großen Teil der Kriminalstatistik aus. Die Einbrecher ziehen hauptsächlich Wohnungen in den unteren Stockwerken, bis zur 3 Etage vor. Es wird empfohlen, Straßenverkäufer und Dienstleistungserbringer, die oft Spione der Diebe sind, nicht in unsere Häuser zu lassen, mahnt die Polizei.

mehr aus dieser Rubrik…

Außenministerium hat humanitären Flug eines russischen Flugzeugs zugelassen

Das bulgarische Außenministerium hat am 24. April dieses Jahres einen humanitären Flug eines russischen Flugzeugs durch unseren Luftraum genehmigt. Das gab Verkehrsminister Nikolaj Sabew im Parlament bekannt. Die EU hat aufgrund des Ukraine-Krieges..

veröffentlicht am 20.05.22 um 17:44

Auch die Bibliothekare haben sich zum Protest erhoben

Bibliotheksmitarbeiter traten in einen einstündigen Warnstreik, weil der Staat eine bereits erzielte Einigung über Mindestgrundgehälter in der Branche nicht einhält. Vertreter der Gewerkschaften sagten, die Bibliotheken seien gezwungen, unter den..

veröffentlicht am 20.05.22 um 17:30

EK wird Bulgarien dabei helfen, auf russischen Kernbrennstoff zu verzichten

Die Europäische Kommission wird Bulgarien und vier weiteren Ländern (der Tschechischen Republik, Ungarn, der Slowakei und Finnland) helfen, ihre Abhängigkeit von russischem Kernbrennstoff zu beenden, berichtet die „Financial Times“. Die Institution..

veröffentlicht am 20.05.22 um 15:18