Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

30.000 Schüler und Lehrer fahren gemeinsam in die Ferien

Foto: mon.bg

Die Regierung hat das Programm „Wir sind wieder zusammen“ gebilligt, gaben Tourismusministerin Stella Baltowa und Bildungsminister Nikolaj Denkow bekannt. Die staatliche Förderung beträgt 7,5 Millionen Euro. Das Touristenpaket im Rahmen dieses Programms gilt für 6 Tage und ist im Wert von 500 Lewa (250 Euro) pro Schüler. Die Schüler erhalten auch die Möglichkeit, an kreativen Veranstaltungen teilzunehmen, beispielsweise Museen und Kunstveranstaltungen zu besuchen. So können alle Zweige der Tourismusbranche unterstützt werden - Unterkünfte, Reiseveranstalter, Museen und Reiseleiter. Um die Gutscheine zu erhalten, müssen die Reiseveranstalter in zwei Phasen ein größeres Paket an Aktivitäten anbieten. Das Programm wird bis zum 14. September 30.000 Teilnehmer umfassen, 165 von jeder Schule im Land.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien fordert, Kernenergie- und Erdgasproduktion für nachhaltig zu erklären

Bulgarien werde gemeinsam mit anderen Ländern, darunter Frankreich, dringend darauf bestehen, dass die Kernenergie- und Erdgasproduktion anerkannt und in die Liste der ökologisch nachhaltigen Wirtschaftstätigkeiten aufgenommen wird. Das erklärte der..

veröffentlicht am 21.10.21 um 18:45

Umfrage von Gallup International stellt GERB-SDS, BSP und „Wir setzen die Veränderung fort“ an die Spitze

56,4% der Bulgaren geben an, dass sie bei den Präsidentschaftswahlen mit Sicherheit wählen werden, 54,2%, dass sie bei den Parlamentswahlen wählen werden. Das ergab eine Umfrage der soziologischen Agentur Gallup International Balkan im Auftrag des..

veröffentlicht am 21.10.21 um 17:30
Stella Kiriakidou

Europäische Kommission unterstützt Grünes Zertifikat

Während einer Videokonferenz mit Gesundheitsminister Stojtcho Kazarow äußerte sich die EU-Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Stella Kiriakidou, besorgt über die sich entwickelnde epidemiologische Situation in Bulgarien. Sie schlug..

veröffentlicht am 21.10.21 um 15:38