Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Präsident Radew und US-Präsident Biden haben nicht über Nordmazedonien gesprochen

Foto: BGNES

„Die Frage über die europäische Integration der Republik Nordmazedonien wurde während des kurzen Gesprächs zwischen Präsident Rumen Radew und US-Präsident Joe Biden nicht diskutiert.“ Das teilte die Nachrichtenagentur BGNES unter Bezugnahme einer Antwort der Präsidentschaft zu dieser Fragestellung mit. Grund für den Kommentar war eine Information, dass das Thema der europäischen Integration Nordmazedoniens im Mittelpunkt der Gespräche zwischen den beiden Staatschefs gestanden habe und Bulgarien unter starkem Druck gesetzt worden sei, „grünes Licht“ für die Aufnahme von Verhandlungen zwischen Skopje und der EU zu geben, so BGNES.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien hat Plan für Wiederaufbau und Nachhaltigkeit eingebracht

Die Europäische Kommission habe den bulgarischen Plan für Wiederaufbau und Nachhaltigkeit erhalten, in dem unser Land einen Zuschuss von 6,6 Milliarden Euro fordert , berichtet die BNR-Korrespondentin Angelina Piskowa aus Brüssel. Der bulgarische..

veröffentlicht am 15.10.21 um 15:31

Covid-19-Fälle innerhalb von 14 Tagen um 1/3 mehr

Mit Stand 14. Oktober beträgt die 14-tägige Inzidenz von Covid-19 in Bulgarien 448,45 registrierte neu infizierte Fälle pro 100.000 Einwohner. Es gibt einen Anstieg der Neuerkrankungen um 1/3 im Vergleich zum vorherigen Zwei-Wochen-Zeitraum. Auf dem..

veröffentlicht am 15.10.21 um 14:42
Nikolaj Pawlow

Bulgargaz garantiert, dass es an Gas nicht mangeln werde

„Wir haben den bulgarischen Markt abgesichert und werden keinen Mangel zulassen. Alle Anfragen unserer Kunden sind garantiert“, sagte gegenüber bTV Nikolaj Pawlow, Geschäftsführer von „Bulgargaz“. „Wir erleben eine Sonderlage in Europa. Über 40..

veröffentlicht am 15.10.21 um 13:00