Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Erster Fall von indischer Variante von Covid-19 in Bulgarien

Foto: BGNES

Der erste Fall der indischen Variante des Coronavirus in Bulgarien wurde vom Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten gemeldet. Die Probe stammt von einem jungen Mann aus Plewen mit einer zeitweiligen Aufenthaltserlaubnis. Er klagte über Fieber, Atemnot und Brustschmerzen und befindet sich derzeit in häuslicher Behandlung. Eine Auslandsreise gab er nicht an.

Die als Delta bezeichnete Virus-Variante vereint zwei Mutationen und ist nach Ansicht der WHO ansteckender.

In einem Interview für bTV appellierte der Vertreter der WHO in Bulgarien, Dozent Michail Okolijski, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, da die zugelassenen Impfungen auch gegen die Delta-Variante schützen.


mehr aus dieser Rubrik…

Rossiza Matewa

Kein Grünes Zertifikat für Wahlen am 14. November erforderlich

"Für die anstehenden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 14. November wird kein Grünes Zertifikat gefordert“ , erklärte die Sprecherin der Zentralen Wahlkommissioon (ZWK), Rossiza Matewa, auf einem Briefing, die von BGNES zitiert wurde. Bei..

veröffentlicht am 21.10.21 um 15:22
Prof. Angel Dimitrow

Bulgarien erwartet Professionalismus von nordmazedonischen Wissenschaftlern

Die gemeinsame bulgarisch-nordmazedonische Kommission für strittige historische Fragen tritt am 21. und 22. Oktober online zusammen. Auf ihrem 15. Treffen werden die Historiker beider Länder erneut das Thema Zar Samuil und Gotze Deltschew..

veröffentlicht am 21.10.21 um 13:20
Gesundheitsminister Stojtscho Katzarow

Kostenlose Antigentests bei Berufsausübung in geschlossenen Räumen

„Die Gültigkeit des Zertifikats über eine überstandene Covid-19-Erkrankung wird innerhalb des Landes von 6 auf 12 Monate verlängert“, teilte Gesundheitsminister Stojtscho Katzarow auf einem Briefing mit. Der Impfausweis nach der ersten Dosis..

veröffentlicht am 21.10.21 um 12:58