Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Insel „Hll. Kirik und Julita“ kann zum Europäischen Kulturzentrum avancieren

Foto: Archiv

Die französische Botschafterin Florence Robine, Kulturminister Prof. Welislaw Minekow und Vizepräsidentin Ilijana Jotowa haben sich während eines Treffens über die Möglichkeiten ausgetausht, auf der Insel „Hll. Kirik und Julita“ bei Sosopol ein Europäisches Zentrum für Kultur und Kunst zu schaffen. Es stehen Treffen und Besprechungen zwischen dem bulgarischen Kulturministerium, der französischen Regierung und der Leitung des Louvre an, die das Projekt unterstützt.

Prof. Minekow erklärte heute gegenüber Journalisten, er habe der Staatsanwaltschaft wegen einer Reihe von Verstößen bei der Restaurierung von Denkmälern, die von nicht lizenzierten Auftragnehmern ohne Projekt und Genehmigung des Kulturministeriums durchgeführt wurden, Anzeige erstattet. Das Kulturministerium bereite auch ein Antwortschreiben auf den OLAF-Bericht vor, wonach unser Land fast 4,5 Millionen Euro von der Sanierung des Largo-Platzes erstatten muss. Man werde versuchen zu erwirken, dass Bulgarien das Geld nicht zurückzahlt. Minister Minekow erklärte, er werde weiterhin Informationen über das Vorgehen der bulgarischen Staatsanwaltschaft zu diesem Kasus anfordern.

mehr aus dieser Rubrik…

Präsident Radew gegenüber der UN: Beispiellose globale Herausforderungen erfordern gemeinsames Handeln

Bulgarien wird sich weiterhin für eine wirksame UNO einsetzen, die imstande ist, den Bedürfnissen der Menschheit im 21. Jahrhundert gerecht zu werden. Das erklärte Präsident Rumen Radew in einer Videoansprache an die Teilnehmer der 76. Tagung der..

veröffentlicht am 22.09.21 um 11:37

113 Jahre seit der Unabhängigkeitserklärung Bulgariens

Am 22. September 1908 tauchte Bulgarien nach 5 Jahrhunderten osmanischem Joch wieder auf der Weltkarte auf. Die Befreiung des Landes erfolgte am 3. März 1878 nach dem Ende des Russisch-Türkischen Krieges, aber die Anerkennung seiner..

veröffentlicht am 22.09.21 um 10:48

Corona: Fast 5.000 Patienten befinden sich im Krankenhaus

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 22.276 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 2.192 neue Covid-19-Fälle registriert. Das macht 9,8 Prozent der Tests aus, geht aus den Angaben des Nationalen Informationsportals..

veröffentlicht am 22.09.21 um 10:01