Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien bleibt in puncto wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit zurück

Foto: Archiv

Bulgarien belegt im „Global Competitiveness Yearbook 2021“ des Schweizerischen Instituts für Managemententwicklung (IMD) den 53. Platz unter 64 Ländern, was die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit angeht. Unser Land ist im Vergleich zum Jahr 2020 um 5 Positionen und im Vergleich zu 2009 um 15 Positionen nach unten gerutscht.

Die größten Herausforderungen für die Wettbewerbsfähigkeit Bulgariens sind die politische Instabilität, die langsame Impfung gegen Covid-19, der begrenzte Zugang zu E-Government, die langsame Energiewende und die hohen Energiekosten für Unternehmen. Problematisch sind auch die Qualität der Hochschulbildung, der Braindrain, die niedrigen Forschungs- und Entwicklungskosten, die anhaltenden Probleme in der Landesführung und die Korruption.


mehr aus dieser Rubrik…

Eurohold übernimmt CEZ-Gruppe in Bulgarien

Eurohold hat die Übernahme des Elektroenergieanbieters CEZ abgeschlossen und besitzt nun die sieben Gesellschaften der CEZ-Gruppe in Bulgarien, teilte die Holding mit. Der Deal hat einen Wert von 335 Mio. Euro und wurde über die Eastern European Electric..

veröffentlicht am 27.07.21 um 19:14

Bulgarische Exporte in vergangenen 5 Jahren um 20% gestiegen

Im Jahr 2020 exportierte Bulgarien Waren im Wert von 31,8 Milliarden US-Dollar. Dies ist ein Rückgang von 4,4 Prozent im Vergleich zu 2019, als die Exporte vor der Pandemie 33,4 Milliarden US-Dollar betrugen. Das Land klettert auf Platz 58 unter..

veröffentlicht am 27.07.21 um 13:52

Höhere Ernteerträge in diesem Jahr

Die durchschnittlichen Weizenerträge liegen um 55 Prozent höher als im Vorjahr, teilte das Landwirtschaftsministerium mit. Die Getreidehersteller bestätigen die erfolgreiche und gute Ernte: Im Gegensatz zum Jahr 2020, in dem die anhaltende Dürre die..

veröffentlicht am 27.07.21 um 10:14